Schalom Aleikum: Wie sich Israel und Marokko näherkommen

25:08
 
Teilen
 

Manage episode 287417564 series 2570225
Von NDR Info entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Israel beginnt sich, gegenüber einzelnen arabischen Staaten politisch zu öffnen. Zu keinem anderen arabischsprachigen Land hat Israel so enge Beziehungen wie zum nordafrikanischen Marokko. Anders als in den meisten anderen arabischsprachigen Ländern gibt es in Marokko weiterhin eine lebhafte und sichtbare jüdische Gemeinde. Seit Jahren werden Synagogen aufwendig restauriert, jüdische Zentren vom König höchstpersönlich eröffnet. In der neuen Verfassung des Königreichs wird die jüdische Identität explizit erwähnt. Die Kontakte sollen mit der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen nun noch enger werden. Die wirtschaftlichen Hoffnungen sind in beiden Ländern groß.
Jede*r neunte Israeli*n stammt aus Marokko oder hat Vorfahren von dort - rund eine Million Israelis. Die Erinnerungen an die Auswanderung sind nicht immer positiv. Auch in Marokko gab es Pogrome gegen die Juden. Und im jungen Staat Israel der 1950er Jahre erwartete viele marokkanische Eingewanderte Armut und Diskriminierung.
Ein Feature über Gemeinsamkeiten und Brüche, Hoffnungen und Niederschläge. Über Geschichte, Gegenwart und Zukunft.

280 Episoden