Keine Hofberichterstattung - Landwirtschaft ohne Medienlobby?

44:12
 
Teilen
 

Manage episode 285959034 series 2785057
Von Redaktion deutschlandradio.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Ein Landwirt pflügt mit einem Traktor ein abgeerntetes Feld. Im Hintergrund ist eine Stadt zu sehen. (dpa/ Matthias Bein)Haben Journalisten Vorurteile gegenüber der konventionellen Landwirtschaft? Das findet jedenfalls unser Hörer Jan Wreesmann, der selbst einen Hof in Niedersachsen betreibt. Er kritisiert, dass die Medien die Lebenswirklichkeit der deutschen Bäuerinnen und Bauern nicht abbildeten. Der Biolandbau werde einseitig gelobt, die konventionellen Landwirte in die Ecke der Umweltverschmutzer gestellt. "Für mich als sozial und ökologisch engagierten und bewusst konventionell wirtschaftenden Landwirt ist das eine Herabwürdigung meiner Arbeit", schreibt uns Jan Wreesmann. Mit dem Hörer diskutieren Britta Fecke aus der Dlf-Redaktion Umwelt und Verbraucher und Brigitte Baetz aus der Medienredaktion des Deutschlandfunks. Das Deutschlandfunk-Medienmagazin @mediasres finden Sie auch unter www.deutschlandfunk.de/mediasres
www.deutschlandfunk.de, Themenportal Nach Redaktionsschluss
Direkter Link zur Audiodatei

46 Episoden