"An der Sprache liegt es nicht, dass wir Krieg haben." | die Linguistin im Gespräch mit Julia

38:27
 
Teilen
 

Manage episode 337485675 series 3381832
Von Dr. Bettina Gruber entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Multilingual Booster Club Teilnehmerin

Die meisten Menschen, die bilingual aufgewachsen sind, haben in der Regel eine dominante Sprache. Wenn die dominante Sprache auch die Umgebungssprache ist, ist es besonders schwer sich in seine Zweitsprache reinzufinden und konsequent bei dieser zu bleiben. Dies war auch der Fall bei Julia als sie sich bei dem Multilingual Booster Club anmeldete.

Julia lebt in Berlin und ihre Muttersprache ist Russisch.
Seit Beginn des Krieges in der Ukraine kommen nun auch noch Außenfaktoren hinzu, die die Weitergabe ihrer Muttersprache belasten und erschweren.

In der heutigen Folge spreche ich mit Julia über Sprachprestige, über die Angst vor Diskriminierung und darüber, wieso es gerade jetzt so wichtig ist zu seinen Wurzeln und Werten zu stehen und offen Position zu beziehen.

QUICKLINKS

Dr. Bettina Gruber

MULTILINGUAL BOOSTER CLUB

die Linguistin im Netz

die Linguistin auf Instagram

die Linguistin auf Facebook

die Linguistin auf YouTube

Musik: Ben Leven YouTube

106 Episoden