Chinas unheimlicher Aufstieg UND sind die goldenen Zeiten für Alibaba und Co vorbei?

27:47
 
Teilen
 

Manage episode 291980785 series 2892436
Von DER AKTIONÄR entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Das Coronavirus hält die Welt weiter in Atem, doch ausgerechnet in China, dem Ausgangspunkt der Pandemie, scheint das Virus im Griff. Die Folgen: Chinas Wirtschaft brummt und wird 2021 stark wachsen. Trotz der positiven Aussichten für die Konjunktur stehen die Aktien chinesischer Internetunternehmen seit Monaten unter Druck. Wann kommt die Trendwende?

Chinas Regierung zieht bei den Tech-Konzernen die Zügel straff. Mit neuen Wettbewerbsgesetzen beschneidet Peking die Macht von Alibaba und Co und damit die Wachstumsaussichten der Unternehmen. "Der KP ist das ungezügelte Wachstum ein Dorn im Auge gewesen", erklärt Frank Sieren die Maßnahmen der Wettbewerbshüter, "allerdings schafft das Raum für neue Branchenplayer und damit ergeben sich Chancen für Anleger".

Der Journalist Sieren lebt seit 27 Jahre in Peking und hat mehrere Bestseller zur Entwicklung der Volksrepublik geschrieben. In der aktuellen Ausgabe von Money Train spricht Martin Weiß mit dem China-Experten über die langfristigen Auswirkungen der neuen Internetgesetze auf die etablierten Unternehmen, über das selbstbewusste Auftreten Chinas im Ausland und wie das Land das Versagen des Westens in der Coronapandemie bewertet.

Viel Spaß beim Reinhören!

Host:
Martin Weiß, stellvertretender Chefredakteur DER AKTIONÄR

Zu Gast:
Frank Sieren, Journalist, China-Experte und Autor


Hinweis: Die im Podcast besprochenen Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder Anlageempfehlungen dar. Die Moderatoren oder der Verlag haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken oder Ideen entstehen.


50 Episoden