#0120 Vom Polarkreis zum Mittelmeer - Mit Chiara Siracusa und Claes-Göran Hederström

38:16
 
Teilen
 

Manage episode 240135036 series 2484193
Von Marco Schreuder & Alkis Vlassakakis, Marco Schreuder, and Alkis Vlassakakis entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Marco und Alkis unterhalten sich mit der dreifachen Teilnehmerin (und Fast-Siegerin) Chiara aus Malta und mit der schwedischen Sängerlegende Claes-Göran Hederström.

Aber zuerst erklären sie einmal, wie man Podcasts abonniert. Die Kollegen von 'Ohrenblicke' haben das zum Nachlesen ganz gut aufgeschrieben, wie das geht.

Es gibt Neuigkeiten:
Pierce Brosnan, Rachel Adams und Will Ferrell sind die Stars in einer Komödie über den Eurovision Song Contest, berichtet der Branchendienst deadline.com. Das wäre dann die zweite Komödie über den Eurovision Song Contest. Die erste war übrigens der charmante israelische Film 'Cupcakes'. Wer ihn streamen will, es gibt ihn auf Amazon, iTunes und auf Flimmit.

Marco war ja in Hannover bei der Unescon und traf dort Chiara Siracusa, die beiden unterhalten sich über ihre drei Auftritte beim Song Contest.

1998 trat sie in Birmingham erstmals mit 'The One that I Love' an, die Wertung war ein Thriller. Durch die letzte Punktevergabe fiel sie vom ersten auf den dritten Platz. Noch immer die wohl spannenste Punktevergabe der ESC-Geschichte.

Ihr zweiter Titel beim Eurovision Song Contest war 'Angel' 2005, mit dem sie ihr Heimatland Malta zum zweiten Mal vertrat. Mit ihrer starken Ballade erreichte sie den zweiten Platz in Kiew.

Ihr (bislang) letzter Auftritt beim ESC war 2009 in Moskau. Mit 'What If We' belegte sie allerdings nur Platz 22, auch wenn der Auftritt bei Minute 2:16 wohl legendär war. Im Podcast erzählt sie Marco auch, warum sie nicht so gut abschnitt. Und sie erzählt von ihrem Verhältnis zu den Kolleginnen beim ESC.

Ihren umjubelten Auftritt bei der Unsecon gibt es hier zu sehen.

Natürlich stellten wir ihr auch DIE Fragen:
Ihr absolutes Lieblingslied aller Zeiten beim Songcontest ist Johnny Logans Siegerlied 'Hold Me Now' aus dem Jahr 1987.
Sie liebt den sehr eigenen Eurovision Sound, wie ihn Keiino hatten, die 2019 für Norwegen starteten. Und so ist 'Spirit In The Sky' auch der Song den sie noch auf der Playlist hat.

Claes-Göran Hederström trat 1968 für seine schwedische Heimat in der Londoner Prince Albert Hall an und sang 'Det börjar verka kärlek, banne mej'.
Damals galt Cliff Richard mit 'Congratulations' als der haushohe Favorit. Und er deutet einen Skandal von 1968 an, aber davon später mehr.
In seiner trockenen Art erzählt Claes-Göran Hederström, wie seine Karriere nach dem 5. Platz in London weiter ging. Bei der Unescon hatte er natürlich auch einen wunderbaren Auftritt.

Sein Lieblingslied beim Song Contest ist Remedios Amayas 'Quién Maneja Mi Barca' aus dem Jahr 1983.

In der Kleinen Song Contest Geschichte am Schluß erzählt Marco vom Siegerlied aus dem Jahr 1968, jenem Jahr, in dem Claes-Göran Hederström in London sang.

Wir haben ja bereits in Episode #03 von Merci, Chérie über die abenteuerliche Entstehung von Massels Siegertitel 'La La La' erzählt.
Gemeinhin wird erzählt, dass sich die Komposition vom Beatles-Hit 'With a Little Help of My Friends' hat inspirieren lassen.

Wobei Dave Davies, der mit seinem Bruder Ray die Gruppe 'The Kinks' gegründet hat, darauf hinwies, dass sein Hit 'Death of a Clown' eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Siegertitel aufwies. Den hat er allein eingespielt als auch mit den Kinks. Selber mal rein hören und ein eigenes Urteil bilden.

Merke: Plagiatsvorwürfe beim Eurovision Song Contest gab es schon immer.

60 Episoden