347: Wie denkt ein guter Journalist? - Josef Joffe im Interview

34:50
 
Teilen
 

Manage episode 334750212 series 2526441
Von Weiße Rhetorik, Dunkle Rhetorik, Business-Kommunikation und Verhandlungskunst für mehr Überzeugungskraft!, Weiße Rhetorik, Dunkle Rhetorik, and Verhandlungskunst für mehr Überzeugungskraft! entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In dieser Podcastfolge spreche ich mit dem bekannten Publizisten und Herausgeber der ZEIT seit 2000, Josef Joffe. Wir sprechen darüber, was den guten Journalismus ausmacht.

Das kannst du aus dieser Folge mitnehmen:

  1. Wie denkt ein guter Journalist?
  2. Wie sucht er sich Pro- & Contra-Argumente heraus?
  3. Woher nimmt er die Informationen?
  4. Wie gewichtet er einzelne Aspekte?
  5. Wie ordnet er seine Gedanken?
  6. Über Herrn Joffes Artikel von 2014 "Politik ist nicht Psychiatrie" anlässlich der Krim-Annexion durch Putin und seine Gedanken zum Ukraine-Krieg.

💡 Zwei Artikel von Josef Joffe:

"Was würde ich machen, wenn mir Twitter gehörte?"

"Politik ist nicht Psychiatrie"

Abonniere meinen Podcast, bewerte ihn bitte auf Apple Podcasts. Schreib mir gerne für Themenvorschläge und bei Fragen an podcast@argumentorik.com.

365 Episoden