#60 Ulle - Jan Ullrich. Geschichte eines tragischen Helden mit Sebastian Moll.

21:43
 
Teilen
 

Manage episode 334408035 series 2664818
Von Delius Klasing Verlag entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Sebastian Moll berichtete 10 Jahre von der Tour de France und arbeitete als Journalist an Jan Ullrichs Seite. 25 Jahre nach dem legendären Tour-de-France-Sieg von Jan Ullrich versucht Sebastian Moll die Geschehnisse neu einzuordnen. Kritisch betrachtet er das System des Radrennsports und des Spitzensports insgesamt und spricht im heutigen Gespräch mit Timm Kruse natürlich auch über Doping im Radsport.

Er führt vor Augen, dass die Ansprüche an dopingfreien Radsport erst im Laufe der Zeit aufkamen und erläutert, warum es eigentlich nie Radsport ohne Doping gab. Auf der anderen Seite versucht er zu beschreiben, warum die Gesellschaft Radsport mit Doping moralisch nicht vertretbar findet und zieht Vergleiche mit einem Videospiel. Er stellt aber auch die Frage nach Fairness innerhalb des moralischen Anspruchs und sieht es auch abhängig von der Mentalität.

Die Deutschen und ihre Superhelden haben ein ganz besonderes Verhältnis: „Die Heldenrolle, in die unsere Sportstars gedrängt werden, ist eine sehr problematische Rolle und schwer auszufüllen und bereitet den Betroffenen fast immer große Probleme“. Die Superhelden-Rolle und was sie aus ihnen macht zeigt auch das Beispiel Boris Becker.

Die Problematik, wie Sportstars den Übergang in das Leben danach schaffen, war für Sebastian Moll auch ein wichtiger Grund, der ihn zu dem Buch „Ulle“ animiert hat. Wichtig ist ihm ebenso, die Geschehnisse aus Athletensicht zu erzählen und somit auch Verständnis für die Athleten aufzubringen, die schließlich „die schwächsten Räder der Maschinerie“ seien. Und wenn der Leser sich wie Podcaster Timm Kruse am Ende des Buches denkt „Mann Ulle, ich hab Dich gern!“ ist Sebastian Moll zufrieden und hat wohl entsprechendes Verständnis erzeugt.

Hier geht es zum Buch, das die Ära Ullrich & Co. neu einordnet, kritisch auf das System Spitzensport blickt sowie wertschätzend auf Aufstieg und Fall des Sportlers Jan Ullrich: Ulle | Delius Klasing (delius-klasing.de)

72 Episoden