Folge 106: Die „Erbsünde“ als Rettung der Kirche?

30:02
 
Teilen
 

Manage episode 299533052 series 1247479
Von Man Glaubt Es Nicht! and MGEN Blog-Podcast entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Der Theologe Gerd Neuhaus (außerplanmäßiger Professor) fordert in seinem FAZ-Artikel “Raus aus der Selbstfixierung” vom 21. Juli 2021, dass die Kirche sich endlich wieder auf ihre stärkste Waffe besinnt: Das Konzept der Erbsünde. Das ist kein Scherz – der außerordentliche Theologe will mit Hilfe eines theologischen Stunts zeigen, dass man mit Hilfe der Konstruktion der Erbsünde unsere neumodischen Probleme wie Klimawandel, Überbevölkerung oder die Krise der Demokratie spektakulär gut lösen kann. Der argumentative Bogen ist so spektakulär, dass sogar das MGEN-Team staunt. Zusätzlich: Wir haben Kritik zu unserer Folge 100 „Alle ein bißchen gaga -äh- religiös?“ bekommen, die sich um den Artikel „Religion: Warum wir den Sinn suchen“ von Hannes Leitlein dreht. Dazu sagen wir: „Mea culpa, mea maxima culpa.“ Kommentare bitte unter https://manglaubtesnicht.wordpress.com/?p=4099

154 Episoden