FSM – Frequenz-Spezifischer-Mikrostrom in der Luxxamed-Anwendung

28:09
 
Teilen
 

Manage episode 278849114 series 2400786
Von Luxxamed GmbH entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Sie arbeiten oder wollen mit spezifischen Frequenzen im Mikrostrom arbeiten?

Frequenz-Spezifischer-Mikrostrom? Gibt es auch unspezifischen Mikrostrom und was ist eigentlich FSM (Frequency-Specific-Microcurrent)? Die Mikrostromtherapie ist nicht zu vergleichen mit der galvanischen Gleichstromtherapie. Frequenzen im Bereich von 0,1 Hz bis 1000 Hz werden seit vielen Jahren in der Therapie mit Mikrostrom eingesetzt. In den letzten zehn Jahren kamen Frequenzen von 10 kHz oder auch bis zu 20 kHz hinzu. Aus dieser Perspektive lässt sich sagen, es gibt eigentlich gar keinen ‚unspezifischen‘ Mikrostrom. Was ist nun also Frequenz-Spezifischer-Mikrostrom? Geprägt wurde dieser Begriff in den USA durch Dr. Caroly McMakin, welche durch zahlreiche Studien, Bücher und wissenschaftliche Veröffentlichungen damit einen weltweiten Bekanntheitsgrad bekam. In Deutschland hat der Arzt Dr. med. Wolfgang Bauermeister, bekannt durch die Triggerosteopraktik, im Jahr 2007 die FSM mit dem Clinic-Master professional umgesetzt und dort Frequenzkombinationen aus Gewebe und Zustand kombiniert. „Der Körper – ein Symphonieorchester. Körperzellen sind aus Atomen aufgebaut, die sich in ständiger Bewegung – Schwingung – befinden. Diese Schwingungen haben für jedes Gewebe eine charakteristische Frequenz. Dr. Bauermeister arbeitet mit über 200 Organ- und 150 Zustandsfrequenzen und kombiniert diese zu einem Frequenzpaar. Daraus ergeben sich tausende von Kombinationsmöglichkeiten, da jedes Organ oder Gewebe eine Vielzahl von Zuständen haben kann.“ (Bauermeister, 2009) Die Luxxamed-Therapie hingegen, nutzt Frequenzbänder in einem kybernetischen Verfahren, mit der Messung von Impedanz, Auf- und Entladung des Gewebes um daraus einen Rückschluss und eine Parametrisierung sowie Individualisierung der Therapie durchzuführen. Auch hier kommen spezifische Frequenzen zum Tragen, jedoch werden auch weitere Parameter des Mikrostroms individuell angepasst und genutzt. Wegen der großen Nachfrage unsere Kunden in Deutschland, Italien und Asien haben wir nun für den HD2000+ ein Software-Tool implementiert, mit dem die FSM (Frequenz-Spezifische-Therapie) vgl. McMakin, in Reinkultur umgesetzt werden kann. Programme können über ein Apple iPad einfach und schnell erstellt werden und das auf vier galvanisch getrennte Kanäle aufgeteilt. Diese können, nach Bedarf, gespeichert und editiert werden durch den Anwender. https://www.luxxamed.de/2020/11/29/frequenz-spezifischer-mikrostrom-fsm/

41 Episoden