Warum ich keine Lehrerin mehr bin und was du vielleicht daraus lernen kannst

52:50
 
Teilen
 

Manage episode 255854283 series 1521344
Von Lydia Clahes entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Lange habe ich mich davor gesträubt, mich so verletzlich zu zeigen. Doch in meiner Arbeit soll es nicht um MICH gehen: Eure Resonanz auf diese sehr persönliche „About-me-Story“ in den Lockerlehrerlivesessions hat mich überzeugt, auch die Learnings meines Nicht-Locker-Lehrerlebens für euch gewinnbringend teilen zu dürfen.

DANKE dafür!

  • Steh zu deinen Schwächen und nimm dabei Gegenwind in kauf. Er kann dich in die für dich genau richtige Richtung pusten.
  • Wenn du jahrelang versuchst, deinen bunten Luftballon unter Wasser zu drücken, um in ein bestimmtes Umfeld eintauchen zu können, kostet dich das unnötig Kraft. Irgendwann wird es PLOPP machen und das Ding fliegt dir um die Ohren.
  • „Ich bin nicht gescheitert - ich habe lediglich 10 000 Möglichkeiten gefunden, die nicht funktioniert haben.“ (Thomas Eddison) - Ich hatte große Bedenken, dass man mich vielleicht als „gescheiterte Lehrerin“ wahrnehmen könnte, weil ich nicht mehr als solche arbeiten kann. Bis ich mich durch meine Tätigkeit als Podcasterin und LehrerCoach darin bestätigt sah, für andere durchaus eine Glühlampe sein zu können...
  • Aus dem ganzen Mist des Lebens lässt sich Dünger machen. Klar - wenn du darin rumwühlst, wird es erstmal ganz schön stinken. Doch wenn du richtig damit umgehst, wächst darauf eine duftende bunte Blumenwiese..
  • Wenn deine Seele weint und dein Mund schweigt, dann spricht dein Körper.

... uvm.

Was sich wie eine Sammlung von Kalendersprüchen anhört, hat mich die letzten Jahre zu der Lehrerpersönlichkeit gemacht, die ich heute sein darf: Auch wenn ich nicht mehr Teil des Schulsystems bin, darf ich hier „lehren“, euch als Coach in eurem Lehrerleben begleiten, stark machen, motivieren und das macht mich sehr sehr dankbar.

Auch wenn auf dem Weg dorthin so mancher Stolperstein auftauchte - aus dem ich mir etwas Neues bauen musste. NOCH so‘n Kalenderspruch...

Diese Podcastfolge ist seeeehr sensibel gefärbt und fast eine Stunde lang, denn ich habe versucht, die „Learnings“ für DICH in meine Story mit einzuweben.

Wenn du magst, schreib mir doch mal, ob du etwas für dich aus meiner Geschichte ziehen konntest!

Ich freue mich auf DEINE Story!

Bis dahin:

LOCKER, LEHRER!

P.S. In wenigen Tagen erscheint mein 2.Buch: "Jolly Journal - DAS Tagebuch für den positiven Lehreralltag".

Ähnlich wie in Dankbarkeitstagebüchern wirst du hier täglich angeleitet, anhand nur weniger knackiger Fragen deinen Schultag SO zu reflektieren, dass du die Ereignisse dort STÄRKEND verarbeiten und dich nachmittags wieder auf deinen Schreibtisch freuen kannst. Damit dir dies gelingt, enthält dieses Tagebuch praktische Tipps für eine gelungene Zäsur zwischen Schule und Schreibtisch und von mir und meinem Mann eingesprochene Entspannungsübungen, die du dir direkt per QR-Code anhören kannst.

84 Episoden