Ein Pilz als Weltherrschaft? Benjamin von Wyls Roman «In einer einzigen Welt»

28:19
 
Teilen
 

Manage episode 344847574 series 3327685
Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Schweizer Radio, and Fernsehen (SRF) entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
«In einer einzigen Welt» erzählt von einem grössenwahnsinnigen Pilz, der mit seinem Netzwerk die ganze Welt umspannen will. Dazu befällt er unter anderem die Hirne der Romanfiguren. Eine spannende Versuchsanordnung, die über die unschönen Seiten unserer Individualgesellschaft nachdenken lässt. Wäre eine Welt, in der es keine Individuen gibt, sondern alle eins und miteinander vernetzt sind, wirklich eine bessere Welt? Das Pilzgewebe im Zentrum dieses Romans ist davon fest überzeugt. Was nach einer klassischen Internet-Dystopie klingt, entpuppt sich als dichtes Hyphengeflecht aus gesellschaftlichen Fragen, Sprachspiel und philosophischem Diskurs. «Zwei mit Buch»-Host Simon Leuthold hat sich mit Freude ins Dickicht dieses Romans gestürzt. Dieses Buch steht im Zentrum der Folge: Benjamin von Wyl. In einer einzigen Welt. 240 Seiten. Lectorbooks, 2022. Im Podcast zu hören sind: * Benjamin von Wyl, Buchautor * Beatrice Senn-Irlet, Mykologin Weitere erwähnte Bücher: * Jevgenij Samjatin. Wir. Ganymed Edition 2020. (Original erschienen 1920) * Dave Eggers. Der Circle. Kiepenheuer & Witsch 2015. * Julia von Lucadou. Tick Tack. Hanser Berlin 2022. Bei Fragen oder Anregungen schreibt uns: literatur@srf.ch Mehr Literatur und den wöchentlichen Literaturnewsletter gibt es unter srf.ch/literatur

26 Episoden