#139 - Lieblosigkeit macht krank - Gerald Hüther und Michael Leberle

1:07:10
 
Teilen
 

Manage episode 333674572 series 1322640
Von Anja Maria Stieber entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Heute sind Gerald Hüther und Michael Leberle bei mir zu Gast – wir reden über Lieblosigkeit und wie wir es schaffen eine herzliche Gesellschaft zu fördern. Mehr denn je sind wir heute aufgerufen unsere Herzintelligenz zu entwickeln und einzusetzen. In einer Zeit, die von Unsicherheit, Fremdbestimmung und Ängsten geprägt ist, ist es ganz besonders wichtig Räume zu schaffen, wo wir uns gut und sicher fühlen. Ich bin davon überzeugt, dass der Grad der Lieblosigkeit mit Stress einhergeht. Sobald wir weniger Stress haben, uns angenommen und sicher fühlen. Das Gefühl und Gewissheit haben, dass wir einerseits selbst über unsere Lebensgestaltung bestimmen können und gleichzeitig wissen, dass wir eingebunden sind eine wohlwollenden Gemeinschaft, breitet sich die Liebesfähigkeit automatisch aus. Liebesfähigkeit ist eine natürliche Fähigkeit des Menschen.

🔴 Was ist lieblos und was ist liebevoll? 🔴

Gerald Hüther sagt, dass wir jetzt aus der Zeit endlich draus sind, wo wir die ganzen Streitereien führen müssen. Wahrscheinlich sind wir in der 2. Phase der Aufklärung angekommen. In der ersten Phase standen die kognitiven Fähigkeiten im Vordergrund. Man träumte davon, dadurch die Welt besser zu machen und uns Menschen mehr zu entfalten. Stattdessen wurden wir mehr zu funktionieren Maschinen – zu Objekten. Viele meiner Coachees beschreiben sich auch so: „Ich fühle im Hamsterrad gefangen. Wie eine Maschine, die gut funktionieren muss. Aber ich bin an eine Grenze gekommen. Ich will das so nicht mehr.“

► Kognitive Fähigkeiten kann man wie ein Messer für Guten oder Schlechtes einsetzen. Sie werden von Mafiabossen, Waffenhersteller und Kriegstreiber ebenfalls für die eigenen Zwecke eingesetzt. Sie ruinieren unsere Welt und da menschliche in uns, so Hüther.

► Die zweite Phase der Aufklärung könnte darin bestehen, dass wir diese intellektuellen Fähigkeiten mit dem verbinden, was uns wirklich lebendig macht. Würden wir unsere Lebendigkeit fördern, hätten wir wahrscheinlich keine Angst mehr um unsere Spezies.

► Deshalb ist so wichtig Kopf und Herz zu vereinen. Die Paarung der intellektuellen Fähigkeiten des Menschen mit der Lebendigkeit und dien liebevollen Umgang mit sich selbst und anderen.

► Es geht um die Wiederentdeckung der eigenen Lebendigkeit und den Weg sich auf tiefster Ebene wahrzunehmen mit unseren menschlichen Bedürfnisse, die eigene Sinnlichkeit und die Wahrnehmer der eigenen Körpersignale. Denn diese Signale sind ein Navigator für unser Handeln. Viel Spaß beim Reinhören.

Buche hier ein kostenfreies Gespräch mit mir:
https://anja-maria-stieber.de/termin-buchen/

Hier kannst du dir ein paar Geschenke abholen:
https://shop.anja-maria-stieber.de/kategorie/geschenke/

Homepage von Gerald Hüther https://www.gerald-huether.de/

Homepage von Michael Leberle https://www.praxis-leberle.de/
Projekt von Gerald Hüther: liebevoll jetzt - https://liebevoll.jetzt/was-ist-liebevoll-jetzt/

Hier findest du weitere Informationen.

➤ Meinen Kanal abonnieren: https://bit.ly/3yHwQev
➤ Teile dieses Video mit deinen Freunden: https://bit.ly/3vnreEi
➤ Meine Homepage: http://www.anja-maria-stieber.de
➤ Facebook: https://www.facebook.com/anja.m.stieber
➤ Instagram: https://www.instagram.com/anjastiebercoaching/
➤ Twitter: https://twitter.com/coaching_power
➤ Spotify: https://spoti.fi/34j3tBy
➤ iTunes: https://apple.co/3uokbtw

#lieblosigkeitmachtkrank #krisencoaching #lifecoaching #mentaltraining #eft #iopt

259 Episoden