Bücher über den Wald

59:38
 
Teilen
 

Manage episode 302572505 series 2972108
Von NDR Kultur entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In der 12. Folge von "Land in Sicht" sprechen Lisa Kreißler und Juliane Bergmann über den Wald in der Literatur - und stiefeln ins grüne Gestrüpp. Am Beispiel des neuen Gedichtbandes "In die Wälder gehen, Holz für ein Bett klauen" von Martina Hefter werfen sie einen lyrischen Blick auf die Natur. Der Roman "Der Baron auf den Bäumen" des italienischen Schriftstellers Italo Calvino lässt sie nachdenken über die metaphorische Kraft von Wald und Bäumen. Und sie diskutieren über Charles Fosters Experiment, zu leben wie ein Tier, das er in seinem Sachbuch "Der Geschmack von Laub und Erde" ausprobiert. Warum wir Menschen den Wald so lieben, uns Bücher über ihn faszinieren, wir ihn trotzdem nicht gut behandeln - darüber sprechen Kreißler und Bergmann mit dem Förster Josef Eichler von Peter Wohllebens Waldakademie, dem sie sich zwischendurch zuschalten.
Um diese Bücher geht es in der Folge:
00:15:18 Charles Foster: "Der Geschmack von Laub und Erde" (Malik) //
00:30:00 Italo Calvino: "Der Baron auf den Bäumen" (S. Fischer Verlag) //
00:40:48 Martina Hefter: "In die Wälder gehen, Holz für ein Bett klauen" (kookbooks) //
00:02:54 Gespräch mit dem Förster Josef Eichler von Peter Wohllebens Waldakademie //
Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

14 Episoden