Missbrauchsskandale in der NWSL

46:43
 
Teilen
 

Manage episode 303900936 series 2399919
Von Rasenfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Die US-Frauenliga NWSL wird von mehreren Missbrauchsfällen erschüttert. Trainer wurden entlassen, Klubeigentümer und die Liga-Chefin sind zurückgetreten. Jürgen Kalwa ordnet das für uns ein.

"Men, protecting men, who are abusing women. I’ll say it again, men, protecting men, who are ABUSING WOMEN. Burn it all down. Let all their heads roll."

Das hat Megan Rapinoe am 30. September getwittert. Seitdem haben keine Spiele mehr in der US-Frauenliga stattgefunden, mehrere Personen haben ihre Jobs verloren. Der Vorwurf: Emotionaler und sexueller Missbrauch von Spielerinnen.

Jürgen Kalwa (@americanarena) erklärt uns die Vorgänge in den USA und wie es dazu kommen konnte. Wir blicken davon ausgehend aber auch auf Deutschland und versuchen uns an einer Antwort, was der deutsche Sport aus den aktuellen Entwicklungen lernen kann.

Hier findet ihr ergänzende Links zur Sendung:

Die Berichte bei The Athletic und aus der Washington Post:

‘This guy has a pattern’: Amid institutional failure, former NWSL players accuse prominent coach of sexual coercion

‘He made me hate soccer’: Players say they left NWSL’s Spirit over coach’s verbal abuse

Ein Liveblog von The Athletic zu den aktuellen Entwicklungen

A Horrific Canadian Soccer Story – The Story No One Wants to Listen To, But Everyone Needs to Hear

Jürgen Kalwas Beitrag im Deutschlandfunk zu Ciara McCormack

Sehr empfehlenswerte Berichte im Deutschlandfunk zum Thema:

„Du darfst nicht reden, denn sonst passiert was“

„Müssen von einer großen Dimension ausgehen“

Hier findet ihr Informationen zur unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs:

Seite der Kommission

Anonymes und kostenloses Infotelefon: 0800 40 300 40

Der Rasenfunk ist werbe-, sponsoren- und paywallfrei. Wir finanzieren uns allein über eure freiwilligen Zahlungen. Wie ihr uns unterstützen könnt, erfahrt ihr hier: https://rasenfunk.de/supportersclub

190 Episoden