Drohen strafrechtliche Folgen für Impfdrängler?

13:30
 
Teilen
 

Manage episode 282752665 series 2656373
Von KURIER entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
KURIER Nachrichten-Podcast

Der Fall sorgte für große Aufregung: Wolfgang Matt, VP-Bürgermeister von Feldkirch (Vorarlberg), soll sich Medienberichten zufolge bei einer Impfaktion in einem Altersheim regelrecht "hineingedrängelt" haben, um sich eine von den übrig gebliebenen Dosen zu sichern.

Es handelt sich dabei um keinen Einzelfall: Ähnliche Vorfälle aus Kärnten, Oberösterreich, Tirol und Niederösterreich sind ebenfalls bekannt. Bei mindestens einem davon soll sogar Geld geflossen sein.

Hat so ein Benehmen strafrechtliche Folgen? Kann man bei dem Tatbestand "Spende im Tausch gegen eine Impfung" bereits von Korruption sprechen? Hubert Hinterhofer, Universitätsprofessor für Strafrecht in Salzburg, klärt im KURIER Daily Podcast auf.

Ob eine entsprechende Verordnung kommt, ist noch offen. Bis dahin wollen die Alters- und Pflegeheime verstärkt auf Wartelisten setzen, auf denen Personen der Hochrisikogruppe vermerkt und bei Bedarf kurzfristig kontaktiert werden.

Bis Dienstag Abend waren 140.232 Menschen in Österreich gegen Corona geimpft, das sind 1,58 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/daily

311 Episoden