Kunstraub in SBZ und DDR - "Die Enteignungen in der DDR waren eine riesige Devisenbeschaffungs-Maßnahme"

24:43
 
Teilen
 

Manage episode 278829965 series 1982640
Von Redaktion deutschlandradio.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Doris Derdey von der Stiftung Schlösser, Burgen und Gärten betreut die Gemäldesammlung im Schloß Wernigerode. In ihrem Depot sind noch immer viele Bilder aus den Enteignungen während der Bodenreform. (dpa picture alliance )Die Forschung nach in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR enteignetem Kulturgut steht noch ganz am Anfang. Klar ist: Die Dimensionen sind gewaltig. Profitiert haben damals nicht nur die Devisenbeschaffer um Alexander Schalck-Golodkowski, sondern auch Museen und westliche Kunsthändler.
Gilbert Lupfer im Gespräch mit Carsten Probst
www.deutschlandfunk.de, Kulturfragen
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

165 Episoden