Tschau Svizzera – Migranten verlassen die Schweiz

53:33
 
Teilen
 

Manage episode 254296514 series 1284430
Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Schweizer Radio, and Fernsehen (SRF) entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Immer mehr Migrantinnen und Migranten kehren der Schweiz den Rücken. Die Zahl der RückkehrerInnen hat sich in den vergangenen zehn Jahren knapp verdoppelt. Oft ist vom Einwanderungsland Schweiz die Rede, doch die Schweiz ist auch ein Auswanderungsland. Immer mehr Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit verlassen die Schweiz. Ihre Zahl ist von 2008 bis 2018 von 58'000 auf 98'000 Menschen gestiegen. Einige suchen ihr Glück andernorts, die meisten kehren in ihre Herkunftsländer zurück. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Manche fühlen sich in der Schweiz sozial ausgegrenzt oder finden keine Arbeit mehr. Andere kehren zurück, weil sich die Situation in ihrem Herkunftsland verbessert hat, die Pensionierung bevorsteht oder sie genügend gespart haben. Der Trend ist auch Ausdruck von einem neuen Verständnis von Mobilität, wo Heimat im Plural gedacht werden muss und Migration als dynamischer Prozess. Studiogast: Anita Manatschal ist Assistenzprofessorin am Swiss Forum for Migration an der Universität Neuenburg und Projektleiterin bei NCCR on the move – the migration-mobility nexus. Sie forscht seit mehreren Jahren zu Migrantinnen und Migranten in der Schweiz. Weitere Themen: - «Ich rentiere nicht mehr» - Lebensplan: Auswandern, um zurückzukehren - «Ich bleibe immer der Deutsche»

907 Episoden