Künste im Gespräch – Von bunten Vögeln und Alltagskonflikten

53:24
 
Teilen
 

Manage episode 298001352 series 1284430
Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Schweizer Radio, and Fernsehen (SRF) entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Warum ist die ostdeutsche Sängerin Tamara Danz bis heute unvergessen? Erklärungen gibts in ihrem Werk. Wie werden vergessene Künstlerinnen Teil der Kunstgeschichte? Das Kunstmuseum Luzern wagt einen Versuch mit Josephine Troller. Was macht Neid mit Paaren? Das untersucht Filmregisseur Daniel Cohen Die ostdeutsche Sängerin Tamara Danz war mit der Band «Silly» ein bunter Vogel im Käfig der Angepassten. 25 Jahre nach ihrem Tod ist sie noch immer unvergessen. Die Malerei der Innerschweizer Künstlerin Josephine Troller gilt es noch zu entdecken und einzuordnen. Fanni Fetzer, Direktorin des Kunstmuseums Luzern, sieht ihre Ausstellung als feministischen Beitrag dazu. Paris und der Erfolgsneid: Filmregisseur Daniel Cohen erzählt in „Le bonheur des uns von zwei befreundeten Paaren. Als die Verkäuferin Léa plötzlich Bestsellerautorin wird, ists aus mit der Freundschaft. Weitere Themen: - «Paradiesvögel fängt man nicht ein»: Zum 25. Todestag von Tamara Danz - Kunst und Feminismus: Die Wiederentdeckung von Josephine Troller - Kino-Neid à la Française: «Le bonheur des uns…»

1276 Episoden