Brücken bauen zwischen Idee und Lösung – Wie der KI Bundesverband Startups und Unternehmen zusammenbringt

37:30
 
Teilen
 

Manage episode 341737331 series 2904193
Von Nina & Frank von OPITZ CONSULTING and Frank von OPITZ CONSULTING entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Künstliche Intelligenz gilt als eine der Schlüsseltechnologien für die Zukunft. Aus diesem Grund setzen viele Startups auf den Einsatz von KI. Dabei werden sie von großen Unternehmen gerne als Inkubator genutzt. So kooperieren in Deutschland 74 % der Startups mit etablierten Unternehmen. Das ergab eine Studie, die der Bundesverband Deutsche Startups e. V. gemeinsam mit Hubraum, einem Tech-Inkubator der deutschen Telekom, durchgeführt hat. Trotz der hohen Kooperationsrate, können nur 21 % der Startups auf Wagniskapital zurückgreifen, um ihre Ideen umzusetzen. Zum Vergleich: In Israel sind die Investitionen in KI-Startups pro Einwohner etwa 30 mal so hoch. Wie können KI-Startups besser gefördert, neue Ideen forciert und die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen intensiviert werden? Darüber reden wir mit dem KI Bundesverband.
Link zum Fundstück der Woche
Zu Gast: Tobias Oberrauch leitet die Regionalgruppe Baden-Württemberg des KI Bundesverbandes. Mit mehr als 400 KI-Unternehmen ist der Bundesverband das größte KI-Netzwerk Deutschlands. Oberrauch ist Gründer von AI Pioneers, Executive Consultant bei CGI und selbst Podcaster.
Link zum Podcast des KI Bundesverbandes

OPITZ CONSULTING
■■■ Digitale Service Manufaktur

36 Episoden