#17 Talkin' about Tolkien | #-01 | Guter Nordwesten gegen bösen Südosten - Ist Tolkiens Werk rassistisch?

1:40:23
 
Teilen
 

Manage episode 304681820 series 2945240
Von Philipp Roskoschinski, Adam Nawrot, Philipp Roskoschinski, and Adam Nawrot entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Der Start einer neuen Podcastreihe! Adam und Benjamin beschäftigen sich mit dem Werk J.R.R. Tolkiens, der Philosophie, dem Worldbuilding und dem Einfluss, den Tolkiens Leben und sein extrem hohes akademisches Wissen über Theologie, Geschichte und Literatur auf dieses Werk hatte.

In der ersten Folge beschäftigen wir uns aber zunächst mit zwei Kritikpunkten, die heutzutage oft gegen Tolkien und seine Bücher vorgebracht werden:
Zum Einen geht es um den Vorwurf, Tolkiens Werk sei rassistisch, weil es eine Welt beschreibt, die klar in "gute" und "böse" Rassen eingeteilt ist und in der die "guten" Menschen im Nordwesten leben und einen europäischen Phänotyp haben, während die "bösen" Menschen im Osten und Süden leben, mit asiatischen und afrikanischen Phänotypen.

Zum Anderen geht es, um den Vorwurf, Tolkiens Werk sei sexistisch, da es nur ein paar Frauen gibt, die irgendwie eine bedeutende Rolle spielen und diese teilweise auch noch sehr einengende weibliche Rollenbilder transportieren würden.

Wir sehen uns beide Kritikpunkte an, setzen uns sachlich damit auseinander und beleuchten, ob sie (zumindest teilweise) zutreffen, was man etwas differenzierter betrachten muss und wo sie überhaupt nicht zutreffen.

Wir hoffen, ihr habt so viel Spaß beim Zuhören, wie wir beim Aufnehmen hatten!

https://www.patreon.com/kaptorga

https://www.youtube.com/KaptorgaVisualHistory

https://www.kaptorga.com/

https://www.facebook.com/Kaptorga

22 Episoden