"Scheitern ist nichts Schlimmes" - Sängerin und Moderatorin Kokutekeleza Musebeni

25:54
 
Teilen
 

Manage episode 263184454 series 2622711
Von Bayerischer Rundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Sie teilte sich als Sängerin mit internationalen Stars die Bühne und ist um die Welt gereist, ihre berufliche Erfüllung hat Kokutekeleza Musebeni dann aber abseits der Bühne gefunden: Sie arbeitet mittlerweile auch als Filmemacherin und Journalistin. Im Instagram Kanal "Workin' Germany" vom Bayerischen Rundfunk zeigt sie uns die ganze Vielfalt im Arbeitsalltag. Nicht nur am Diversity Tag, der am 26. Mai deutschlandweit gefeiert wurde, sondern jeden Tag. Wieso Vielfalt im Beruf selbstverständlich sein sollte - und jeden etwas angeht, hat sie Woman of the Week Host Vanessa Schneider erzählt. Außerdem verrät sie, warum es sich lohnt beruflich mehrgleisig zu fahren und Leidenschaften zu pflegen. (Redaktion: Mira-Sophie Potten)

Kokutekeleza Musebeni (Jg. 1987) ist Sängerin, Moderatorin und Filmemacherin. Zwischen 2011 und 2014 arbeitete sie als Backgroundsängerin und teilte sich mit zahlreichen KünstlerInnen die Bühne, unter anderem Udo Jürgens, Kelly Rowland und Bonnie Taylor. Seit 2014 moderiert sie bei PULS, dem jungen Programm des Bayerischen Rundfunks. Zusammen mit Shahrzad Osterer hostet den BR Instagram-Channel "Workin’ Germany", in dem der Arbeitsalltag aus vielfältigen und selten gezeigten Perspektiven beleuchtet wird. An der Hochschule für Film und Fernsehen studiert sie Dokumentarfilmregie.

Mehr Infos zum Instagram Channel "Workin' Germany"

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/workin-germany-shahrzad-osterer-koku-musebeni-102.html

Das Rosa Mag von Woman of the Week Ciani-Sophia Hoeder (https://www.br.de/mediathek/podcast/woman-of-the-week/wie-der-black-history-month-schwarze-geschichte-in-deutschland-sichtbar-macht-1/1791659) hat Koku in einem ausführlichen Artikel porträtiert: https://rosa-mag.de/kokutekeleza-musebeni-ich-habe-mich-mit-meinem-schwarzsein-lange-nicht-auseinandergesetzt/

Koku hat 2014 an The Voice of Germany teilgenommen und wurde von Moderator Thore Schölermann im BR-Studio überrascht: https://www.youtube.com/watch?v=tZNsAVktG_U

Hörtipp vom Woman of the Week Team: Im Podcast "Klassik für Klugscheißer" feiern die Hosts Laury Reichart und Uli Knapp in ihrer aktuellen Folge Komponistinnen der klassischen Musik. Hildegard von Bingen zum Beispiel – die Mystikerin mit den Kräutern und Backrezepten hat auch tolle Musik geschrieben und war in den 90ern sogar in den amerikanischen Charts 16 Wochen lang auf Platz 1. Hier findet ihr den Podcast der Kollegen: https://www.br.de/mediathek/podcast/klassik-fuer-klugscheisser/829

Timecodes:

9.25 Koku über Diversität in der Entertainment Branche

11.43 Was Koku sich von bisherigen Arbeitgerbernin Sachen Diversität gewünscht hätte

13.10 Wieso Koku irgendwann ihre hauptberufliche Gesangskarriere aufgegeben hat und nach weiteren Standbeinen gesucht hat

17.38 Wieso man im Laufe der Karriere immer neu anfangen kann

18.22 Was Koku HörerInnen rät, in deren Brust auch zwei Herzen schlagen und die sich nicht für einen Karriereweg entscheiden können

51 Episoden