Flexibilität kann man lernen: NGO-Koordinatorin Tatjana Bojarski

23:28
 
Teilen
 

Manage episode 270022530 series 2622711
Von Bayerischer Rundfunk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Von einem Tag auf den anderen quer um die Welt fliegen, um in Katastrophengebieten so schnell wie möglich zu helfen: Das ist der Job von Tatjana Bojarski aus München. Sie koordiniert seit zwei Jahren im Libanon den humanitären Einsatz für die Hilfsorganisation Humedica aus Kaufbeuren, die medizinische Hilfsgüter liefern und Geflüchtete und Bedürftige mit fahrenden Kliniken medizinisch versorgen. Im Interview mit Host Vanessa Schneider spricht Tatjana Bojarski darüber, wie sie die Explosion in Beirut erlebt hat, wie ihr Alltag aussieht - und was sie aus den Hilfseinsätzen auf der ganzen Welt mit nach Hause nimmt. Und in der Rubrik "Life Coach” verrät sie euch, wie man es schafft Beziehungen aufrecht zu halten, auch wenn man lange voneinander getrennt ist.

Tatjana Bojarski (33) ist seit 2018 Projektkoordinatorin für einen langfristigen humanitären Einsatz der Hilfsorganisation Humedica in Sahle, Libanon. Dort koordiniert sie Hilfe für syrischen Geflüchtete und bedürftige Libanesen und arbeitet mit am Aufbau des libanesischen Gesundheitssystems. https://www.humedica.org/projekte/libanon/index_ger.html

Zuvor war sie mit Humedica auf den Philippinen, in Griechenland und Äthiopien.

Sie hat je einen Bachelor in Journalismus und Politikwissenschaft und sich im deutsch-französischen Master auf Internationale humanitäre Arbeit spezialisiert.

Videoaufnahmen von der schweren Explosion in Beirut seht ihr hier:

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-739301.html

Eine Übersicht über die aktuelle Entwicklung der Lage in Beirut findet ihr auf Tagesschau.de

https://www.tagesschau.de/thema/libanon/

Informationen über seriöse Hilfsorganisationen und deren Arbeit findet ihr auf der Website des DZI, das auch ein Spendensiegel vergibt.

https://www.dzi.de/spenderberatung/das-spenden-siegel/liste-aller-spenden-siegel-organisationen-a-z/index/H/

TIMECODES
Ab 01:44 Tatjana über den Moment der Explosion in Beirut Ab 03:33 Tatjana erzählt, was in Krisensituationen in ihr vorgeht und was gemacht werden muss, Ab 05:07: Wie hilft humedica gerade in Beirut? Ab 07:03: Als Mitarbeiter*in einer Hilfsorganisation hat man keinen 9 to 5-Job Ab 08:05: Tatjana hatte schon als kleines Mädchen den Wunsch, anderen zu helfen. Ab 08:54: Rubrik Lifecoach: Wie kann man den Kontakt zu Familie, Freund*innen und Partner*innen daheim pflegen, wenn man im Ausland ist? Ab 11:19: Tatjana rät, allem gegenüber offen zu sein und sich darauf einzulassen. Ab 13:40: Flexibilität kann man lernen, findet Tatjana. Ab 15:19: Tatjana über ihren Weg vom Journalismus zur NGO Ab 17:06: Ein Training bereitet Mitarbeiter*innen auf Einsätze im Ausland vor. Das gibt einen guten Überblick, sagt Tanja. Ab 18:26: Tatjana über ihren ersten Einsatz auf den Philippinen. Ab 19:25: Kann man sich auf alle Eventualitäten vorbereiten?
Ab 21:33: Abschalten ist nicht immer ganz einfach für Tanja

52 Episoden