“Wer sich wirklich liebt, ist von selbst treu – ein schöner Irrtum”

57:22
 
Teilen
 

Manage episode 265077643 series 1564622
Von ZEIT ONLINE entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Kein Partner ist, wie man ihn gern hätte, sagt Sexualtherapeut Ulrich Clement. Wie Liebe dennoch hält und warum es ein Fehler ist, nach einer Affäre alles zu erzählen.

"Wenn Liebe fremdgeht: Vom richtigen Umgang mit Affären" – das ist der Titel eins der Bücher von Ulrich Clement. Der Psychologe und vielleicht Deutschlands einflussreichster Sexual- und Paartherapeut ist ein zweites Mal unser Gast. Und teilt seine Gedanken zu Affären, Ansprüche an Partnerschaften und was Liebe wirklich stärkt. Clement erzählt, was es einfacher macht, mit jemand Fremdes Sex zu haben, was Vertrauen bedeutet und warum es eine gute wie schlechte Nachricht sein kann, dass sich Sex ein Leben lang verändert.

Die Fragen – auch unserer Hörerinnen und Hörer – stellen ihm die Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner und der Vizeressortleiter für Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE, Sven Stockrahm.

Links und Lesetipps zu dieser Folge gibt es am Abend der Veröffentlichung unter an dieser Stelle.

Kennst du unser Buch zum Sexpodcast? "Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst?" Hier kannst du reinlesen. Und auf YouTube gibt es eine Onlinelesung zum Nachschauen.

"Ist das normal?" gibt es auch als Logo auf T-Shirt, Becher, Turnbeutel und mehr.

Alle Sexpodcast-Folgen plus Hintergrundinfos auf www.zeit.de/sexpodcast

Folgt uns! Auf Instagram @melaniebuettner1 und @svensonst sowie auf Twitter: @svensonst

113 Episoden