Mach Aussagen: Worum gehts denn?

11:19
 
Teilen
 

Manage episode 183035179 series 1312840
Von Jens Wienand entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Auch im Marketing heisst es: Content ist King – etwas das man sich von „uns Künstlern“ abgeschaut hat. Darum: Lasst uns unsere Kunst mit Inhalten füllen. Impro und Comedy ist nicht nur ein „Wie“ – sondern auch ein „Was“.
Sprich mit deinen Teamkollegen über die Aussagen, die ihr mit eurer Show treffen wollt – nicht vor jeder Show, aber gelegentlich. Wenn wir mehr Aussagen treffen, werden die Shows „bedeutungsvoller“ für die Zuschauer. Ein einfacher Weg dahin sind persönliche Statements.

Die Übung aus der Episode:
Alle stellen sich im Kreis auf
1. Runde: Assoziationskreis – eventuelle Erläuterung: Ich habe das und das assoziiert, weil…)
2. Runde: Persönliche Aussage zu der Runde. Was Bedeuten die Assoziationen für mich. Zu welcher Aussage führt mich das?
(Tipp: Aussagen mit Ich-Bezug („Ich habe Angst vor Hunden“) werden größer durch eine verallgemeindernde Formulierung („Hunde sind gefährlich“ oder „Vor Hunden sollte man sich in Acht nehmen“)
3. Runde: Szenenideen, die aus den Aussagen hervorgehen (Beispiel: Zwei Mädchen, die das Rotkäppchen im Schultheaterstück spuielen wollen…)
4. Runde (Variation der Runde 3) – Statt den Szenenideen initiiert jeder Spieler seine Szenenidee.
Allgemein: Verliebt sein in die Idee der anderen. Im Idealfall nicht zum eigenenasoziierten Wort Statements treffen oder Szenenideen haben. ?

Der Beitrag Mach Aussagen: Worum gehts denn? erschien zuerst auf Improv Comedy.

47 Episoden