Im Gespräch: mit Christoph Möllers und Daniel Binswanger

54:51
 
Teilen
 

Manage episode 285929696 series 2836368
Von Roger de Weck, Republik Magazin, Roger de Weck, and Republik Magazin entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Republik Magazin

Liberalismus ist anders: anders, als ihn die FDP definiert. Die Wirtschafts­liberalen sind rückständig geworden. Und was Freiheit ist, darüber werden Liberale immer streiten. Auch die Grünen sind Erben des Liberalismus – denn sie bekämpfen die Klima­katastrophe, die unsere Freiheit bedroht. Das sagt Christoph Möllers, Rechts­philosoph an der Berliner Humboldt-Universität und Autor des Buchs «Freiheitsgrade». Republik-Autor Daniel Binswanger und Publizist Roger de Weck haben sich mit ihm ausgetauscht.

Was Sie im Podcast erwartet: Gibt es überhaupt «den» Liberalismus? (01:29)

Der Liberalismus verteilt sich immer auf Rechts- und Linksliberale – auch die Grünen sind Erben des Liberalismus (05:00)

Rechtsautoritäre kritisieren den Moralismus und moralisieren selbst, auch wenn sie das als Realismus darstellen (11:51)

Liberalismus ist immer auch Identitäts­politik – und mit der Identitäts­politik fangen jeweils die Diskriminierer an, nicht die Diskriminierten (18:14)

Der Wirtschafts­liberalismus ist konzeptionell stehen geblieben – und wie ordnen Liberale den Erfolg des staatlich gelenkten chinesischen Kapitalismus ein? (23:44)

Was ist Freiheit? Auch Liberale haben verschiedenste Freiheits­begriffe – das zeigt sich gerade in der Pandemie (35:10)

Es geht stets um «Freiheitsgrade» – die liberale politische Philosophie und der Partei­liberalismus leben gänzlich aneinander vorbei (43:08)

Die Schweiz, von Liberalen gegründet – in Europa das einzige Pendant zu den USA: Freiheit dank Heterogenität, nicht dank Homogenität (48:23)

Die Forderung nach «positiven politischen Gefühlen» – auch die Klima­bewegung kämpft um die eigene Freiheit. Fortschritts­glauben gibt es nur, wo man handlungsfähig ist (50:42)

Erhalten Sie für 14 Tage kostenlos und unverbindlich Zugang zu allen Artikeln und Podcasts der Republik – im Web, in der Republik-App oder als Newsletter: www.republik.ch/podcast

18 Episoden