Über die Schwierigkeiten von Biografien - Ein Vortrag von Daniela Strigl

54:06
 
Teilen
 

Manage episode 309586433 series 1438093
Von Redaktion www.deutschlandfunknova.de and Deutschlandfunk Nova entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Das Leben vieler berühmter Menschen ist spannend - und oft in Biografien nachzulesen, die Fremde geschrieben haben. Geht das eigentlich? Tatsächlich ist die Gattung "Biografie" nicht unumstritten. Denn beim Aufschreiben einer Lebensgeschichte fließen immer die Vorurteile und die Persönlichkeit der Biografin und des Biografen mit ein. Die Literaturwissenschaftlerin und Vortragende in dieser Hörsaal-Folge Daniela Strigl sagt: "Die Erkenntnis, dass es die eine Wahrheit bei der Annäherung an ein fremdes Leben nicht geben kann, ist unhintergehbar."
Die Vortragende:

Daniela Strigl ist Literaturwissenschaftlerin und unterrichtet an der Universität Wien. Zugleich ist sie Autorin und hat selbst zwei Biografien geschrieben über die österreichischen Schriftstellerinnen Marlen Haushofer und Marie von Ebner-Eschenbach. Ihren Vortrag hat sie am 24. September 2021 gehalten beim 24. Philosophicum Lech in Lech am Arlberg in Österreich. Ihr Vortrag hat den Titel: "Abgeschrieben kann das Leben nie werden – Biografie und Fiktion."
**********

Den Artikel zum Stück findet ihr hier.

**********

Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen: Instagram und YouTube.

554 Episoden