Weltkriegserbe - Munition und Blindgänger in Meer und Boden

18:59
 
Teilen
 

Manage episode 292000078 series 2448220
Von Redaktion deutschlandradio.de entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Ein Torpedo aus dem Zweiten Weltkrieg wird am 23.05.2017 in der Ostsee vor Kühlungsborn (Mecklenburg-Vorpommern) gesprengt. Um die Umwelt zu schützen, sind vor der Sprengung so genannte Vergrämungsmaßnahmen erfolgt, mit denen Meeresbewohner aus dem Gebiet vertrieben werden sollten. Foto: Martin Siegel/greenpicture/dpa ++ (greenpicture)Auch 76 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs liegen in Deutschland noch Zehntausende Blindgänger im Boden und tonnenweise Munition im Meer. Vom Kriegsschrott geht eine wachsende Gefahr aus. Kampfmittelräumung ist eine ganz praktische Art der Vergangenheitsbewältigung.
Von Monika Dittrich
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei

1138 Episoden