#18 "Ohne Meere würden wir nicht leben können" – Tiefsee-Forscherin Antje Boetius über die Rettung unserer Ozeane

24:27
 
Teilen
 

Manage episode 292936493 series 2927496
Von Audio Alliance / stern / RTL / ntv entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

"Die Gesänge der Wale sind schaurig schön!” sagt Tiefseeforscherin Antje Boetius im Gespräch mit Michel Abdollahi. Die Meeresbiologin, die mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurde und das Bundesverdienstkreuz trägt, nimmt Sie und uns in dieser Folge mit in die unerforschten Tiefen der Ozeane.

Warum in allem was wir tun auch immer "Meer" steckt und wie es sein kann, dass es in den dunkelsten Ecken der Tiefsee doch Licht gibt, erklärt Frau Prof. Dr. Boetius auf anschauliche Weise.

Außerdem geht es in dieser Folge um den Rücktritt von Bundesfamilienministerin Giffey, um die Situation der Menschen auf dem Mittelmeer vor Sizilien, sowie um die Fußball-Europameisterschaft.

Die startet in weniger als einem Monat am 11. Juni und könnte uns viel Freude und Ablenkung in dieser Zeit bescheren, so RTL Sportmoderatorin Ulrike von der Groeben.

Im Gespräch mit Michel Abdollahi bespricht sie auch die Rolle der Frauen beim DFB mit klarer Haltung: “Der DFB hat derart verkrustete Strukturen, da müsste man mal ran!”

++++

Host: Michel Abdollahi;

Redaktion: Sabrina Andorfer, Dimitri Blinski, Martin Schlak, Lena Steeg;

Produktion: Andolin Sonnen, Wei Quan, Aleksandra Zebisch;

Mitarbeit: Stephan Richter, Ulrike von der Groeben

++++

Sie wollen Kontakt zu uns aufnehmen? Schreiben Sie uns an heutewichtig@stern.de

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

64 Episoden