#20 - Klärungshilfe und Mediation. Teil 1. Methoden und Interventionen. Im Gespräch mit Tilman Metzger

1:21:56
 
Teilen
 

Manage episode 289451913 series 2907516
Von Dr. Sascha Weigel entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Doppeln, Vertiefen, Dialogisieren, Erklärungshaus

Tilman Metzger, Mediator der ersten Stunde in Deutschland und ausgewiesener Kenner der Klärungshilfe, spricht über konkrete Methoden und Interventionen der Klärungshilfe. Praktisch verdeutlicht werden sie an einem konkreten Fall. Mit dieser Folge ist die Grundlage geschaffen, in der Folgesendung der Frage nachzugehen, inwieweit Klärungshilfe ein besonderer Stil der Mediation ist.

Inhalte:

  • Persönlicher Weg vom Friedensmediator in Belfast in den 1980ern zum Mediator und Ausbilder im Bundesverband Mediation.

  • Methoden der Klärungshilfe:

- Doppeln: Wann im Prozess?, Wie genau?, Wozu?

Beim Doppeln benennen wir Beobachtungen, Vorwürfe und Gefühle in ganz ruhigem Ton und versachlichen sie dadurch.

- Vertiefen: Sachebene, Beziehungsebene, Abwehrgefühle, innere Not

- Dialogisieren: Was sagen Sie dazu? Wie reagieren Sie darauf? Erklärungshaus: Riemann-Modell, Eneagramm u.a.m.

Und da das nunmal so ist wie es ist – und das sich auch nicht so leicht ändern wird… Wie möchten Sie damit umgehen?

besprochene Studie:

  • Wirksamkeit von Mediation in der Arbeitswelt (Studie 2019). Welche Wirkungen hat Mediation bei Konflikten am Arbeitsplatz – kurz-, mittel- und langfristig?
  • Original: Meriem Kalter, Katalien Bollen, and Martin Euwema: The Long-term Effectiveness of Mediating Workplace Conflicts; veröffentlicht in: Negotiation Journal 2018/ 34 (3), S. 243 ff.;

Links: Tilman Metzgers Webseite: https://www.tilmanmetzger.de/

47 Episoden