Vollbremsung im Sommer - danach sind Aktien auf der Überholspur

1:00:12
 
Teilen
 

Manage episode 325841525 series 3270007
Von Der Finanzpodcast mit Julia Kistner entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Frank Fischer, Investmentchef der Shareholder Value Management AG, den ich auf der Finanzmesse Fonds Professionell getroffen habe, hat gemeinsam mit für Euch zu Ostern eine Sonderausgabe mit vielen Überraschungseiern gestaltet, die Dir dabei helfen möchte, auch über schwierige geopolitische, gesundheitliche und wirtschaftliche Zeiten hinweg Dein Vermögen zu vermehren. Frank Fischer ist überzeugt, dass wir im Sommer eine Rezession und infolge Stagflation sehen könnten mit massiven Rückschlägen an der Börse. Und danach wären Aktien wieder auf der Überholspur. Frank Fischer ist Value-Investor, wobei er - so wie übrigens auch Warren Buffett und dessen Lehrmeister Benjamin Graham – Value nicht im Gegensatz zu Growth, sondern zu Momentum sieht. Meme-Aktien seien solche typischen Momentum-Stocks. Das sei nicht investieren, sondern spekulieren. Frank Fischer hält es jetzt für wichtig, sich auf die „Sahnehäubchen“ an der Börse zu konzentrieren und lieber in die wunderbarsten Aktien zu einem „nur“ fairen Preis zu investieren als in das sehr günstige Mittelmaß. Die seien auch nur Balast im Portfolio, von dem an sich hier und da trennen sollte um dann über genügend Cash zu haben, um im August bei der Börsenparty dabei zu sein, wenn die Aktien auf der Überholspur sein werden. In der aktuellen Folger der Geldmeisterin erklärt Frank Fischer auch, warum er keine Banken- und keine Dividendentitel mag, wann für ihn eine Aktie günstig genug ist und bis zu welchem Grad er als nachhaltiger Investor auch Rüstungsgeschäfte toleriert.

Viel Hörvergnügen und frohe Ostern, servus, shalom und mas salamah wünschen die GELDMEISTERIN und Julia Kistner

Und hier noch die Timestamps:

(1:20) Warum die Börse keine Vollbremsung einlegte.

(2:35) Der Grund für die V-förmige Aktienerholung

(4:36) Tiefststände noch nicht gesehen

(8:40) Berichtszahlen zeigen bereits, das es nicht mehr so gut läuft

(11:50) Wir durchlaufen eine Gewinnrezession

(12:20) US-Konsument gefährdet Konjunktur

(15:30) Darling reicht nicht, es muss eine wunderbare Firma sein.

(19:20) Chance bei Netflix: wunderbare Firma zum fairen Preis

(27:55) Wir kaufen keine Banken, schon gar keine europäische

(28:30) 15 Prozent TSR (Total Shareholder Return) ist ein Einstiegskriterien

(29:10) Rückkäufe und Kapitalerhöhungen

(33:00) Selektion nach Regionen

(39:10) Growth und Value sind untrennbar verbunden, keine Gegensätze

(43:40) Größe zählt schon

(44:10) ESG – worin wir nicht investieren

(53:40) Ich erwarte einen heißen Sommer mit guten Kaufgelegenheiten

(57:12) Cash ist jetzt vielleicht noch das Bessere

Rechtlicher Hinweis: Das sind keinesfalls Empfehlungen, sondern nur meine persönlichen Gedanken. Die Autorin übernimmt keinerlei Haftung die daraus erwächst, dass man entsprechend Ihrer Medienbeiträge Investments tätigt.

Musik- & Soundrechte: https://www.geldmeisterin.com/index.php/musik-und-soundrechte/

#Aktien #Vollbremsung #Sommer #Cash #ESG #Selektion #Rückkäufe #Kapitalerhöhungen #WarrenBuffett #BenjaminGraham #MayrMelnhof #Gewinnrückgang #Bewertungen #Erholung #TSR ##Überholspur #August #Rezession #Stagflatiomn #Krieg #Value #Growth #Momentum #Roche #Marktkapitalisierung #Kaufgelegenheiten #FrankFischer #SharholderValueManagementAG #Geldmeisterin #JuliaKistner

Foto: JK

--- Send in a voice message: https://anchor.fm/geldmeisterin/message

80 Episoden