Operation Level Up mit Moritz Zumbühl

1:15:33
 
Teilen
 

Manage episode 299677855 series 1420686
Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Schweizer Radio, and Fernsehen (SRF) entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Die Schweizer Games-Industrie leidet: Sie habe zu wenig Geld. Das soll Operation Level Up verändern - der offene Brief fordert den Bundesrat auf, sich verstärkt zu engagieren. Die Schweizer Game-Designer stehen ziemlich geschlossen dahinter. Einer der Initiatoren, Blindflug-Mitbegründer Moritz Zumbühl, erklärt, welche Probleme die hiesige Game-Industrie hat und was verbessert werden muss. Hier geht es zur Aktion: https://operationlevelup.ch/ Weiteres Material von Moritz und Blindflug: Trocknet das Schweizer Game-Design aus? https://www.linkedin.com/pulse/trocknet-das-schweizer-game-design-aus-moritz-zumb%C3%BChl/ Warum es eine Schweizer Game-Förderung braucht https://blindflug.medium.com/warum-es-eine-schweizer-game-f%C3%B6rderung-braucht-78356406aa1f (0:00:00) Es geht los: Wie kam es zur Aktion? (0:11:30) Hat die Game-Industrie auch Nothilfe gekriegt? (0:15:20) Wie hat die Pandemie die Probleme der Game-Industrie verstärkt? (0:21:40) Dass mehr gespielt wurde und dass die grossen Titel häufig verschoben wurden, hat der Schweizer Game-Industrie nicht wesentlich geholfen. (0:29:25) Was sind die strukturellen Probleme der CH-Game-Industrie, unabhängig von der Pandemie? (0:30:21) Voraussetzungen sind gut: Ausbildung, Talente, Vernetzung mit der Welt. (0:31:10) Ebenfalls gut: Förderung am Anfang, eines ersten Projektes, vor allem Pro Helvetia. (0:33:40) Aber danach happert es: wenn nachhaltig Unternehmen aufgebaut werden sollen. (0:40:05) Im Ausland geht das aber: Deutschland, Frankreich, UK, Finnland: Alle födern mit sehr viel mehr Geld. Mit privatem Kapital alleine geht es nicht, weil das Business so risikoreich ist. (0:49:15) Es geht nicht darum, privaten Gewinn zu fördern. (0:53:55) Nicht alle Förderung muss à fond perdu sein, es können auch Risiko-Garantien oder Gewinnbeteiligungen sein. (0:54:48) Kommerz sollte nicht gegen Kultur ausgespielt werden, beides sollte gefördert werden. (0:59:40) Warum richtet sich der Brief an den Bundesrat, nicht an das Parlament? (1:01:20) Kann man ohne geänderte gesetzliche Grundlagen im Verteilkampf der Kulturförderung bestehen? (1:06:55) Hat sich die Politik schon das Thema auf die Fahne geschrieben? (1:12:55) Vorschau: Martina spielt Strategie-Game Humankind. Let's Play vielleicht erst am Dienstag, 17.8.? Schaut auf den Discord!

236 Episoden