God of War Ragnarök hat selbst unseren größten Kratos-Hasser bekehrt

1:18:33
 
Teilen
 

Manage episode 346165021 series 1382347
Von GameStar entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

God of War Ragnarök, was soll da schon groß passieren? Ein angemalter Glatzenpeer axtet sich durch die nordische Mythologie, Ende der Geschichte. Nun, nicht ganz. Denn in Ragnarök steckt noch so viel mehr!

Spätestens beim Mini-Reboot von 2018, der aus Götterschläger Kratos einen alleinerziehenden Vater mit Kriegstrauma machte, bewies God of War zusätzlich zum Axtkampfspektakel auch andere Qualitäten - in Sachen Inszenierung und Erzählung setzte es gar Action-Adventure-Maßstäbe.

Kurzum: God of War (2018) war ein Meisterwerk. Fragt sich: Kann God of War Ragnarök da noch eines draufsetzen? Oh. Oh ja. Und wie es das kann.

Was God of War Ragnarök noch meisterhafter macht als sein Vorgänger, bespricht der endlich bekehrte God-of-War-Verächter Micha im Podcast mit den GamePro-Gottheiten Eleen und Dennis.

Ohne Spoiler für beide (!) neuen God of Wars diskutieren wir die Fortschritte und Stärken von Ragnarök: den herausragenden Spielfluss, den nahezu perfekten Rhythmus aus Kampf- sowie Erzählpassagen, die famosen Schauplätze voller kleiner Details. Und natürlich Charaktere, Drama und Humor, bei dem die Santa Monica Studios sogar eine Portion Selbstironie beweisen.

Zugleich sparen wir nicht mit Kritik. Kritik auf hohem Niveau natürlich, doch auch ein Meisterwerk wie Ragnarök lässt noch Raum für Verbesserungen. Beispielsweise beim Crafting samt Resourcensammeln, dem schneller die Luft ausgeht als einem Echsenmonster bei Axtkontakt. Und zur Mitte des Spiels wirken einige Passagen wirken dann doch sehr gestreckt.

Bereut haben wir die 25 bis 30 Story-Spielstunden dennoch nicht - im Gegenteil! Eleen hat inzwischen sogar schon über 50 Stunden in God of War Ragnarök verbracht, um alle Nebenmissionen, Rätsel sowie Belohnungskisten mitzunehmen. Und irgendwo in Alfheim wartet immer noch Rabe Nummer 48 auf ihre Axt...

Warum God of War Ragnarök eines dieser Spiele ist, dank denen wir unser Hobby lieben, lest ihr im GameStar-Test.

Den Test von Dennis und Eleen lest ihr natürlich auf GamePro.de.

277 Episoden