Borderlands - Legendary Collection Switch Test

9:41
 
Teilen
 

Manage episode 266433421 series 2400108
Von GameFeature Redaktion entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Nächster Halt Nintendo Switch

Alle guten Dinge sind drei! Gleich drei vollwertige Spiele mit DLCs spendiert uns 2K mit der Borderlands Legendary Collection für die Switch. Wahrscheinlich hat jeder schon mindestens einen Teil der Reihe gespielt, aber gerade die Flexibilität der Switch macht hier für den Multiplayer Sinn. Man kann die Switch einfach einpacken, mit zu einem Freund nehmen und im Splitscreen gemeinsam zocken. Technisch ist der Port dabei sauber und ruckelfrei, sogar im Handheld-Modus und auch dort funktioniert der Splitscreen problemlos. Wenn man zu viert spielen möchte, dann muss man allerdings online spielen, denn lokal ist es nur zu zweit möglich. Die größte Neuerung ist die Bewegungssteuerung durch die Joy-Cons oder auch den Pro-Controller und die funktioniert wirklich gut und lässt sich in der Intensität individualisieren. Was man wirklich noch hervorheben muss ist der enorme Inhalt. Mit Borderlands, Borderlands 2 und dem Pre-Sequel bekommen wir drei Vollpreis-Spiele mit unzähligen Spielstunden inklusive DLCs. Für den Preis ist das richtig gut, vor allem, da Borderlands durch seine Grafik trotz des Alters immer noch zeitgemäß ist. Das größte Manko ist der benötigte Speicherplatz von über 40 GB, man benötigt also definitiv erweiterten Speicher auf der Switch. Zum Glück kann man die drei Spiele einzeln installieren.

1331 Episoden