Wie Menschenbilder deine Art der Mitarbeiterführung beeinflussen

19:14
 
Teilen
 

Manage episode 290463233 series 1379580
Von Alexander Benedix, Führungsseminare für neue, Erfahrene Führungskräfte, Vor allem für Team-, Abteilungsleitung; Inhaber fit.for.leadership., and Geschäftsführer LEAD Evolution entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Welches Menschenbild hast du als Führungskraft? – Theorie X und Theorie Y von McGregor in der Mitarbeiterführung

Menschenbilder sind Annahmen und Überzeugungen, wie der Mensch von Natur aus ist, wie er sich typischerweise verhält, wie er reagiert oder was ihn motiviert.

Wenn sich ein Mensch entsprechend deinem Menschenbild verhält, verstärkt dies dein Menschenbild. Verhält sich der Mensch jedoch ganz anders, bringt das dein Menschenbild nicht unbedingt ins Wanken, sonders du siehst das beobachtete Verhalten eher als Ausnahme, so dass du dein bisheriges Menschbild weiterhin aufrechterhalten kannst.

Ob bewusst oder unbewusst: Du triffst solche Annahmen auch über deine Mitarbeitenden. Diese Annahmen beeinflussen dann natürlich deine Entscheidungen und dein Führungsverhalten im Alltag.

Berühmt geworden sind die Aussagen von McGregor zu Menschenbildern in Unternehmen, nämlich in Form der Theorie X und der Theorie Y.

Das Menschenbild der Theorie X beruht auf den Annahmen, dass Mitarbeitende eher faul und arbeitsunwillig sind, sie keine Initiative ergreifen und keine Verantwortung übernehmen wollen.

Folglich müsse man solchen Mitarbeitenden konkrete Vorschriften machen und sie stark kontrollieren, also eher direktiv führen. Mitarbeitende, die so geführt werden, sehen keine Notwendigkeit darin Verantwortung zu übernehmen und führen ihre Aufgaben einfach aus, was Führungskräfte und Unternehmen wiederum in ihren negativen Annahmen bestärkt.

Die gleiche selbsterfüllende Prophezeiung kannst du bei der Theorie Y beobachten, nur im positiven Sinn:

Führungskräfte und Unternehmen mit einem solchen Menschenbild nehmen an, dass Mitarbeitende grundsätzlich motiviert sind und diese gerne Verantwortung übernehmen. In ihren Augen bringen sich Mitarbeitende mit ihrer Kreativität und ihren Potenzialen zum Wohle der Unternehmung ein.

Gibt man den Mitarbeitenden also entsprechende Handlungsspielräume und überträgt ihnen Verantwortung, engagieren sich die Mitarbeitenden und zeigen eine hohe Initiative. So wiederum fühlen sich Führungskräfte und Unternehmen in ihren positiven Annahmen bestärkt.

Theorie X und Theorie Y sind natürlich sehr vereinfachende Menschenbilder und aus meiner Sicht ist nicht alles gut, nur weil ich ein positives Menschenbild habe. Auch mit einem positiven Menschenbild werde ich als Führungskraft enttäuscht und nicht alle Mitarbeitenden können oder wollen mit gegebenen Freiräumen verantwortlich umgehen.

Manche werden die Chancen, die sich in der Zusammenarbeit bieten ergreifen, manche leider nicht.

Trotzdem hindert es mich nicht daran, Mitarbeitenden grundsätzlich positiv zu begegnen und von der Theorie Y auszugehen. Dazu gibt es für mich beim Thema Mitarbeiterführung keine Alternative.

Wie kannst du dein Team optimal führen?

► Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Du willst noch mehr über Mitarbeiterführung erfahren?

Sende mir auf LinkedIn deine Kontaktanfrage, die ich sehr gerne annehme.

► Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:

Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

► Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn

The post Wie Menschenbilder deine Art der Mitarbeiterführung beeinflussen first appeared on fit for leadership.

90 Episoden