FINPOD - Audiobeitrag 16 - Kapitalmarktanalyst Robert Halver im Gespräch mit Jens Kregeloh

1:03:49
 
Teilen
 

Fetch error

Hmmm there seems to be a problem fetching this series right now. Last successful fetch was on October 21, 2020 13:07 (7M ago)

What now? This series will be checked again in the next day. If you believe it should be working, please verify the publisher's feed link below is valid and includes actual episode links. You can contact support to request the feed be immediately fetched.

Manage episode 262397403 series 2400061
Von Jens Kregeloh entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Ein Plädoyer für Aktien und aktiv gemanagte Fonds, eine positive Sicht der Dinge und ein Statement gegen Crash-Propheten! Herzlich willkommen zur 16. Audio-Ausgabe die zugleich die 3. Videoausgabe des FINPOD – dem Finanzen-Podcast der schutzinvest® zur Stärkung Ihres persönlichen Finanzfachwissens ist. Gleich zu Beginn möchte ich Sie gerne darauf hinweisen, dass Sie die heutige Ausgabe auch als Videoaufnahme auf meiner Webseite unter www.finpod.de finden, denn das Gespräch habe ich mit meinem Gesprächspartner über die Zoom-App geführt und somit auch im Videoformat für Sie aufzeichnen können. Zum Thema: Corona-Krise, Börseneinbruch, massiv steigende Staatsverschuldungen – das alles sind sicher mehr als genug Gründe für eine neue Finpod-Folge. Wie Sie aber auch wissen, strebe ich an, meine Podcast-Gespräche ausschließlich mit hochinteressanten Experten zu führen, bei denen ich mir sicher bin, dass ihre Äußerungen auch für Sie, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer bzw. Zuschauerinnen und Zuschauer wertvoll und zielführend sind. Daher habe ich mich am heutigen 19. Mai 2020 besonders gefreut, dass sich ein -wenn ich das so sagen darf- URGESTEIN der Kapitalmarktanalyse die Zeit dafür genommen hat, das Gespräch über die aktuelle Kapitalmarktsituation mit mir für Sie zu führen und, so viel darf ich sicherlich schon verraten, auch nicht damit gespart hat, spannende Ausblicke für die Zukunft zu geben. Ich selber habe ihn vor gut 20 Jahren durch seine Interviews, Kommentare und Kolumnen kennen und vor allem schätzen gelernt, insbesondere durch seine regelmäßigen Interviews, die er immer wieder in der n-tv Telebörse gibt und gegeben hat. Und auch wenn sich das jetzt ein wenig so anhört, als wolle ich ihm Honig ums Maul schmieren: in DER Professionalität, Fachkompetenz, Pointiertheit, Authentizität und auch immer wieder wohltuenden rheinischen Lockerheit ist er für mich wirklich herausragend und Sie können sich vorstellen, dass ich schon sehr viele Kapitalmarktkommentatoren in verschiedensten TV- und Podcast-Formaten gesehen und gehört habe. Den letzten Schubs, ihn nun auch endlich einmal persönlich zu kontaktieren und kennenzulernen, gab dann seine Kapitalmarktkolumne vom 29. April dieses Jahres mit dem Titel „Leidet die Börse unter pathologischem Realitätsverlust?“. Denn DIE brachte alles, was mir angesichts der Lage an diesem Tag AUCH durch den Kopf ging so gut, prägnant und verständlich auf den Punkt, dass ich gedacht habe: Mensch, der formuliert da gerade MEINE Gedanken – nur wesentlich besser, als wenn ich das versuche - wie ich sowohl mit wohlwollendem Neid wie auch anerkennendem Respekt feststellen musste. Ich spreche von: Robert Halver, dem Leiter der Kapitalmarktanalyse der Baader Bank. Aufgewachsen auf einem rheinischen Bauernhof studierte er Betriebswirtschaftslehre in Trier und begann seinen beruflichen Werdegang zunächst als Wertpapieranalyst bei der Sparkasse Essen. Anschließend war er bei der Privatbank Delbrück & Co für die Analyse der internationalen Kapitalmärkte verantwortlich und formulierte dort später als Chefstratege die Anlagepolitik für die hausinternen Aktien- und Renten-Investments. 2001 wechselte Robert Halver als Direktor zur Schweizer Privatbank Vontobel wo er u.a. für die Anlagestrategie für Vontobel in Deutschland verantwortlich war. Seit 2008 ist Herr Halver nun bei der Baader Bank AG in Frankfurt tätig und dort als Leiter der Kapitalmarktanalyse für die Einschätzung der internationalen Finanzmärkte zuständig. In dieser Funktion ist er gewissermaßen auch DAS Gesicht der Baader Bank in der Öffentlichkeit geworden.

28 Episoden