Trauernde Kinder und Jugendliche im Fuchsbau

9:30
 
Teilen
 

Manage episode 236024940 series 173784
Von ekn and Evang. Kirchenfunk Nds.-Bremen entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Der Geburtstagstisch ist gedeckt, 30 Kerzen leuchten auf dem Kuchen für den Papa, doch der kommt nie wieder nach Hause. Larissa aus Weetzen bei Hannover ist gerade 6 Jahre alt, ihr Bruder 5 und die kleine Schwester 2, als ihr Vater stirbt. Er war Soldat, hat seine Waffe gereinigt, ein Schuss hat sich gelöst, so hört Larissa es von ihrer Mutter.
Erst zwei Jahre später erfahren die Kinder, dass es kein Unfall war, sondern dass sich der Vater das Leben genommen hat.
Larissa ist geschockt, verdrängt aber Wut und Trauer und versucht ihren Geschwistern und ihrer Mutter zu helfen, wo sie nur kann, um die schlimme Zeit besser zu überstehen.
Mit 14 findet sie einen anonymen Zettel in ihrer Schultasche. Darauf steht: Dein Vater hat es schon richtig gemacht. Mit dir als Tochter hätte ich mir auch das Leben genommen.
Und plötzlich sind die Bilder wieder in ihrem Kopf und die Trauer bahnt sich ihren Weg. Larissa braucht Hilfe, und findet sie im Trauer-Fuchsbau in Barsinghausen bei Hannover. Ein Teil des ambulanten Hospizdienstes der Diakonie.
Interviewpartner/In
Larissa, heute16 Jahre alt, Halbwaise nach dem Suizid ihres Vaters
Jörn Döhnert, hauptamtlicher Kinder- und Jugendberater im Trauer-
Fuchsbau in Barsinghausen und der Betreuer von Larissa
Autor: Angela Behrens
Moderation: Angela Behrens
2019: (c) & (p) Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen GmbH

361 Episoden