Anna Stern, Bright Eyes, ReMastered: Devil at the Crossroads und Ben Nevis 10

42:54
 
Teilen
 

Manage episode 271790258 series 2710195
Von Feuilletöne - Kultursendung für Musik, Film, Serie und Literatur entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Eine völlig reguläre Sendung, nach langer Zeit mal wieder. Wenn das nichts ist. Seid ihr auch schon so aufgeregt? Wir lasen ‘das alles hier, jetzt’ von Anna Stern, hörten ‘Down in the Weeds, Where the World Once Was’ von Bright Eyes, sahen ‘ReMastered: Devil at the Crossroads’ und verkosteten den 10-jährigen Ben Nevis.

In der UKW-Sendung gespielte Titel:

Knut Kiesewetter – Fresenhof

Bright Eyes – One and Done

Bright Eyes – To Deaths Heart (In Three Parts)

Bright Eyes – Comet Song

Robert Johnson – Crossroads Blues

Gelesen

Anna Stern – das alles hier, jetzt (Elster & Salis)

Anna Stern lebt und arbeitet in Zürich. Sie studierte Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich. 2017 nahm sie an der Kunstausstellung EAM Science Meets Fiction mit den Kurzgeschichten ‘Karte und Gebiet’ und ‘Quecksilberperlen’ teil. 2014 erschien ihr erster Roman ‘Schneestill’.

Zuletzt erschienen: ‘Wild wie die Wellen des Meeres’ – von uns in Episode 295 besprochen – und ‘Beim Auftauchen der Himmel’. Im Jahr 2018 erhielt die den 3sat-preis der 42. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt und ein Jahr später den Förderpreis der St. Gallischen Kulturstiftung, sowie im selben Jahr die Auszeichnung ‘Literatur der Stadt Zürich’.

Es geht in diesem Roman um eine Gruppe von Freunden und den Verlust einer geliebten Person. ‘das alles hier, jetzt’ ist ein Buch über Familie, Freundschaft und Verlust. Über das Erinnern und Aufgehen im Anderen.

Gehört

Bright EyesDown in the Weeds, Where the World Once Was

Bright Eyes ist eine US-amerikanische Indie-Rock-Band, die vom Singer-Songwriter und Gitarristen Conor Oberst gegründet wurde. Die Band besteht aus eben jenem Conor Oberst, dem Multiinstrumentalisten und Produzenten Mike Mogis, dem Arrangeur, Komponisten, Trompeter und Klavierspieler Nate Walcott sowie Gastmusiker:Innen, die hauptsächlich aus der Indie-Musikszene Nebraskas stammen.

‘Down in the Weeds, Where the World Once Was’ ist das zehnte Studioalbum von Bright Eyes. Es ist das erste Projekt der Band seit fast einem Jahrzehnt, also nach ‘The People’s Key’ aus dem Jahr 2011. Es wurde im August 2020 veröffentlicht. Das Album wurde in den ARC Studios in Omaha und den Electro-Vox und Capitol Studios in Los Angeles aufgenommen. Es enthält Kompositionen des Schlagzeugers Jon Theodore und des Bassisten Flea von den Red Hot Chili Peppers.

Gesehen

ReMastered: Devil at the Crossroads

‘ReMastered: Devil at the Crossroads’ ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2019 über Robert Johnson, den Blues-Sänger, Songwriter und Musiker. Die Dokumentation wurde bei Netflix veröffentlicht.

Der Dokumentarfilm wirft einen Blick auf das kurze, mysteriöse Leben von Robert Johnson, der alle Musikergenerationen nach ihm und hier besonders Gitarrist:innen beeinflusst hat.

Der Titel des Dokumentarfilms leitet sich von der Erzählung her, dass er an einer Kreuzung im ländlichen Mississippi einen Deal mit dem Teufel abschloss, um ein besonders guter Musiker zu werden.

Verkostet

Ben Nevis 10

Die Ben Nevis Brennerei ist eine Brennerei in Schottland, die u.a. den Ben Nevis 10 herstellt, den wir heute besprechen wollen. Es ist eine Küstenbrennerei in den westlichen Highlands. Sie befindet ich am Fuße des Ben Nevis, des höchsten Berges der britischen Inseln, der 1.345 Meter hoch ist. Das 1825 gegründete Unternehmen befindet sich seit 1989 im Besitz von Nikka Whiskey Distilling aus Tokio in Japan.

Der 10-jährige Ben Nevis ist offiziell gefärbt und kühlgefiltert – man weiß es aber nicht so recht – und wird mit 46% abgefüllt.

Kapitel

1. Preshow (00:00:00)

2. Begrüßung (00:01:41)

3. Gelesen (00:02:36)

4. Gehört (00:16:23)

5. Gesehen (00:24:26)

6. Verkostet (00:32:08)

39 Episoden