Felix Mendelssohn, Jack White, Bilderbuch und das Weingut Jean Stodden

58:21
 
Teilen
 

Manage episode 326929008 series 2710195
Von Feuilletöne entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wir haben unser übliches Potpourri an Musik für euch dabei, diesmal mit ‚Mendelssohn: Works for Violin and Piano‘ von Claire Huangci und Marc Bouchkov, Jack White’s ‚Fear of the Dawn‘ und zu guter Letzt Bilderbuch mit ‚Gelb ist das Feld‘. Anschließend verkosten wir einen 2019er Spätburgunder ‚J‘ von Jean Stodden.

In der UKW-Sendung gespielte Titel

Claire Huangci/Marc Bouchkov/Howard Griffiths/Kammerorchester Basel – Felix Mendelssohn – Konzert für Violine, Piano und Streichorchester in d-Moll – I. Allegro

Jack White – Fear of the Dawn

Jack White – That was then, This is now

Bilderbuch – Klima

Bilderbuch – For Rent

Claire Huangci/Marc Bouchkov/Howard Griffiths/Kammerorchester Basel – Mendelssohn: Works for Violin and Piano

Felix Mendelssohn

Felix Mendelssohn lebte zwischen 1809 und 1847. Er war Komponist, Pianist, Organist und Dirigent der frühen Romantik. Mendelssohns komponierte Symphonien, Konzerte, Klaviermusik, Orgelmusik und Kammermusik.

Seine Schwester Fanny Mendelssohn erhielt ebenfalls eine musikalische Ausbildung und war selbst Komponistin und Pianistin. Einige ihrer frühen Lieder wurden unter dem Namen ihres Bruders veröffentlicht und ihre Ostersonate wurde ihm fälschlicherweise zugeschrieben.

Mendelssohn war in Deutschland früh erfolgreich und belebte das Interesse an der Musik von Johann Sebastian Bach, insbesondere mit seiner Aufführung der Matthäus-Passion im Jahr 1829. Auf seinen Reisen durch ganz Europa wurde er als Komponist, Dirigent und Solist gefeiert. Heute zählt er zu den beliebtesten Komponisten der Romantik.

Die MusikerInnen

Claire Huangci ist die Pianistin dieser Aufnahme, sie kommt aus New York.

Marc Bouchkov ist der Violinist, er kommt aus Belgien

Howard Griffiths ist ein britischer Dirigent

Kammerorchester Basel wurde 1984 als Serenata Basel gegründet

Das Stück

Das Konzert für Klavier, Violine und Streicher in d-Moll, auch bekannt als Doppelkonzert d-Moll, wurde 1823 von Felix Mendelssohn geschrieben, als er 14 Jahre alt war. Dieses Stück war zu diesem Zeitpunkt bereits Mendelssohns viertes Werk für ein Soloinstrument mit Orchesterbegleitung. Die erste öffentliche Aufführung fand am 3. Juli 1823 im Berliner Schauspielhaus statt.

Jack White – Fear of the Dawn

Jack White, geboren als John Anthony Gillis, ist ein US-Amerikanischer Sänger, Songwriter, Produzent und Multi-Instrumentalist, und wahrscheinlich am bekanntesten als Kopf der Band The White Stripes, die es allerdings seit 2011 nicht mehr gibt. Neben seinen Soloprojekten ist er auch in den Bands The Raconteurs und The Dead Weather zu hören.

White ist bekannt für sein Failbe für altes und selbstgebautes Equipment, sein Stil ist dabei von Blues, Folk, Rock und Punk geprägt. Er war eine der Schlüsselfiguren des Garage Rock Revival der Nullerjahre und kommerziell sehr erfolgreich: Er hat 12 Grammy Awards gewonnen und drei seiner Soloalben erreichten Platz 1 der Billboard 100 Charts. Die Musikzeitschrift Rolling Stone nahm ihn außerdem 2010 in die Liste der „100 Greatest Guitarists of All Time“ auf.

Sein neues Solo-Album heißt „Fear of the Dawn“ und um jenes soll es in der heutigen Sendung gehen.

Bilderbuch – Gelb ist das Feld

Bilderbuch ist eine österreichische Band. Die Band wurde 2005 in Kremsmünster in Österreich gegründet, die Musiker leben aber seit 2008 in Wien. Die Bandmitglieder sind Maurice Ernst (Gesang, Gitarre), Peter Horazdovsky (Bass), Michael Krammer (Gitarre) und Philipp Scheibl (Schlagzeug). Die Band hat bis heute 7 Alben veröffentlicht.

Bilderbuch sind mit ihrem siebten Album also im Pop der 70er und 80er angekommen. Und Bilderbuch wären nicht Bilderbuch, würden sie es nicht elaboriert machen.

Weingut Jean Stodden – Spätburgunder ‚J‘

„Das Rotweingut“ Jean Stodden an der Ahr wird heute von Jean Stoddens Sohn Alexander geführt. Er setzt auf weitestgehend biologisch organische Arbeit „im Einklang mit der Natur“ und setzt sich dabei Qualität statt Masse zum Ziel. So lässt er beispielsweise nur sehr wenige Fruchtaugen stehen, die dann umso mehr Kraft aus Boden und Sonne ziehen können sollen. Auch bei der grünen Lese wird noch einmal stark zurück geschnitten, sodass möglichst dichte und extraktreiche Weine entstehen.

Der Spätburgunder gärt mit der natürlichen Hefe bis zu 24 Tage lang und lagert dann in Eichenfässern bis zur Reife. Wir haben heute den Spätburgunder ‚J‘ 2019 für euch im Gepäck, der mit 12,5 % vol. abgefüllt wurde.

Kapitel

1. Pre Show (00:00:00)

2. Begrüßung (00:15:32)

3. Felix Mendelssohn (00:16:38)

4. Jack White (00:27:25)

5. Bilderbuch (00:36:58)

6. Weingut Jean Stodden (00:44:46)

123 Episoden