Steroide – Wirkstoffe zwischen Zaubermittel und Teufelszeug

18:01
 
Teilen
 

Manage episode 273414971 series 2648483
Von Martin Scherer (DEGAM), Denis Nößler (Ärzte Zeitung), Martin Scherer (DEGAM), and Denis Nößler (Ärzte Zeitung) entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Wie weit kann die Therapie mit Glukokortikoiden gehen?

Auch die Coronavirus-Pandemie haben Steroide eine neue Aufmerksamkeit erhalten: Die Europäische Arzneimittelagentur EMA empfiehlt den Einsatz von Dexamethason bei schweren und beatmungspflichtigen COVID-19-Verläufen. Intensivmediziner äußern sich geradezu euphorisch über die ersten Daten aus den Zulassungsstudien, darunter ganz maßgeblich die RECOVERY-Studie.

Ohnehin gelten Glukokortikoide manchen als „Zaubermittel“, haben sie doch ein breites Indikationsspektrum. Aber auch Nebenwirkungen, etwa ein erhöhtes Infektionsrisiko. Das steigt nicht nur bei hohen Steroid-Dosen oder eine Langzeittherapie, sondern schon bei der kurzfristigen Stoßtherapie. Und eine neue Studie bei Patienten mit einer rheumatoiden Arthritis (RA) zeigt: Selbst eine geringe Prednison-Dosis lässt das Infektrisiko steigen.

Wie es um diese Dosis-Wirkungsbeziehung steht, darüber sprechen wir in dieser Episode vom „EvidenzUpdate“. Und darüber, was das für die klinische Praxis und therapeutische Entscheidungen bedeutet.

Quellen:

55 Episoden