Mit Hoffnung und Geduld – beten für die Einheit der Christen

4:29
 
Teilen
 

Manage episode 290539091 series 1379901
Von ERF Medien e.V. entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Am 24 Januar 2021 fand in der Hamburger St. Petri Kirche der zentrale Gottesdienst für die Einheit der Christen statt. Das Thema aus dem Johannesevangelium: „Bleibt in meiner Liebe und ihr werdet reiche Frucht bringen“. Es wurde von den Schwestern in Grandchamp am Neuenburgersee in der Schweiz erarbeitet. Eine der Säulen dieser ökumenischen Schwesternschaft ist das Gebet. Auf ihrer Webseite heißt es: „Unser Gebet, und sei es noch so arm, nimmt teil am Lobgesang der Gemeinschaft der Heiligen im Himmel und auf Erden, am Gebet und an der Fürbitte Christi.“

Mir ist der Gebetsgottesdienst für die Einheit der Christen wieder eingefallen, als ich aus dem Römerbrief, Kapitel 12 Vers 12 las: „Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Trübsal, beharrlich im Gebet.“

„Seid beharrlich im Gebet.“ In der Presseerklärung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen zu dem Gottesdienst heißt es: „Sie (die Schwestern von Grandchamp) halten in Treue fest an einem Leben des Gebets,…. Die ersten Schwestern erlebten den Schmerz der Spaltung zwischen den christlichen Kirchen …. Daher stand das Gebet für die Einheit der Christen von Anfang an im Mittelpunkt des Lebens dieser Gemeinschaft.“

Auf diesem Hintergrund höre ich das heutige Bibelwort aus Römer 12: „Daher stand das Gebet für die Einheit der Christen von Anfang an im Mittelpunkt des Lebens dieser Gemeinschaft.“ Der Zusammenhang des Bibelwortes unterstützt das Beten für die Einheit. In der Lutherbibel wird der Abschnitt aus Römer 12 ab Vers 9 mit der Überschrift versehen: Das Leben in der Gemeinde. Es geht um gemeinsam gestaltetes Leben.

Wie geht es Ihnen? Erleben Sie auch – wie die Schwestern in Grandchamp – den Schmerz der Spaltung zwischen den Kirchen?

Ich will mich ermutigen lassen zum treuen Gebet für die Einheit der Christen. Jesus Christus hat es seinen Leuten vorgebetet: „Vater, lass die, die an mich glauben eins sein, so wie wir eins sind. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, auf dass die Welt glaube, dass du mich gesandt hast.“ (Joh17,21)

Ich will in allem Schmerz und aller Trübsal über Spaltungen der Christen - weltweit – und manchmal schon in der eigenen Gemeinde - um Geduld bitten. Wo immer es geht, will ich über Zerbruch und Spaltungen hinweg Brücken bauen im Namen meines Herrn – im Namen unseres Herrn Jesu Christi.

Und ich will Jesus heute um eine fröhliche Hoffnung bitten, dass alles Mühen um die Gemeinschaft, ja, um die Einheit der Gemeinde Jesu Christi nicht vergeblich ist. In der Offenbarung heißt es (Offb 5): „Und jedes Geschöpf, das im Himmel ist und auf Erden und unter der Erde … ist, hörte ich sagen: Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm sei Lob und Ehre und Preis und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit!“

„Jedes Geschöpf hörte ich sagen …“ - Ein Bild der Hoffnung. Ein Bild des Lobes Gottes und der Einheit.

Wie steht es bei Ihnen? Beten Sie heute mit um die Einheit der Kirche – um die Einheit der Gemeinde Jesu Christi?

Ich freue mich heute schon darauf: Am Ende aller Zeiten wird es keine Spaltungen mehr geben.

Autor: Pastor Bernd Densky


Gerne stellen wir Ihnen unsere Inhalte zur Verfügung. Und würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende fördern. Herzlichen Dank! Jetzt spenden

2220 Episoden