Leben wir in einer Simulation?

13:10
 
Teilen
 

Manage episode 303237599 series 2969851
Von Entropy, Roma Perezogin and Roma Perezogin entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Leben wir in einer Simulation? Ist die Realität real? Es kommt nicht oft vor, dass ein Comedian einem Astrophysiker Gänsehaut verpasst, wenn er über die Gesetze der Physik spricht. Der Comedian Chuck Nice hat genau das in einer vor einigen Monaten erschienenen Folge des Podcasts StarTalk geschafft. Der Moderator der Show, Neil deGrasse Tyson, hatte gerade das Simulationsargument erklärt - die Idee, dass wir virtuelle Wesen sein könnten, die in einer Computersimulation leben. In diesem Fall würde die Simulation höchstwahrscheinlich bei Bedarf Wahrnehmungen der Realität erzeugen, anstatt die gesamte Realität ständig zu simulieren - ähnlich wie bei einem Videospiel, das so optimiert ist, dass nur die Teile einer Szene für einen Spieler sichtbar sind. "Vielleicht können wir deshalb nicht schneller als mit Lichtgeschwindigkeit reisen, denn wenn wir könnten so auf diese Weise zu einem underen Universum oder einer anderen Galaxie kommen", "Bevor sie es programmieren können. Also hat der Programmierer diese Grenze gesetzt." Ich kann euch übrigens den StarTalk von den beiden sehr empfehlen! Bin absoluter Fan von, keine Werbung, nur eine Empfehlung. Solche Gespräche mögen leichtfertig erscheinen. Doch seit Nick Bostrom von der Universität Oxford 2003 eine wegweisende Arbeit über das Simulationsargument schrieb, haben sich Philosophen, Physiker, Technologen und Komiker mit der Idee auseinandergesetzt, dass unsere Realität ein Simulacrum ist. Einige haben versucht, Wege zu identifizieren, auf denen wir erkennen können, ob wir simulierte Wesen sind. Andere haben versucht, die Wahrscheinlichkeit zu berechnen, dass wir virtuelle Einheiten sind. Jetzt zeigt eine neue Analyse, dass die Chancen, dass wir in der Basisrealität leben - was eine Existenz bedeutet, die nicht simuliert wird - ziemlich gleichmäßig sind. Die Studie zeigt aber auch, dass, wenn Menschen jemals die Fähigkeit entwickeln würden, bewusste Wesen zu simulieren, sich die Chancen überwiegend zugunsten von uns als virtuelle Bewohner im Computer eines anderen ändern würden.

87 Episoden