Egon Friedell - Kulturgeschichte der Neuzeit

Teilen
 

Archivierte Serien ("Inaktiver Feed" status)

When? This feed was archived on November 24, 2020 10:08 (11d ago). Last successful fetch was on July 25, 2020 08:10 (4M ago)

Why? Inaktiver Feed status. Unsere Server waren nicht in der Lage einen gültigen Podcast-Feed für einen längeren Zeitraum zu erhalten.

What now? You might be able to find a more up-to-date version using the search function. This series will no longer be checked for updates. If you believe this to be in error, please check if the publisher's feed link below is valid and contact support to request the feed be restored or if you have any other concerns about this.

Manage series 2457013
Von Egon Friedell - Kulturgeschichte der Neuzeit entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Egon Friedell war enorm vielseitiger, ebenso scharfsinniger wie scharfzüngiger Querdenker, der sich unter anderem als Publizist, Bühnenautor, Schauspieler, Kabarettist und Kulturphilosoph betätigte. Seine "Kulturgeschichte der Neuzeit" erschien zwischen 1927 und 1931 in drei Bänden. Obwohl, oder vielmehr weil er darin ein nicht nur außerordentlich weit gefasstes, sondern auch ganz bewusst höchst persönliches Geschichtsbild entwickelt, nach eigenen Worten stets bemüht, "eine möglichst unwissenschaftliche Darstellung zu geben", hat das Werk bis heute viel von seiner Frische, Faszination und Relevanz bewahrt. Als im März 1938, wenige Tage nach dem Anschluss Österreichs an Hitlerdeutschland, zwei SA Männer vor seinem Wohnhaus erschienen, wählte Friedell den Freitod. Die siebzigste Wiederkehr seines Todestages nehmen wir zum Anlass, sein Opus Magnum unter Mithilfe zahlreicher Gäste ungekürzt zu lesen und uns über blosses Gedenken hinaus einige Gedanken zu machen. Die Lesung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des C.H. Beck Verlags München.

260 Episoden