Gute Kuriere bestimmen das Rennen im Quick Commerce – Ferdinand von Kalm von Wolt

39:03
 
Teilen
 

Manage episode 305381463 series 2554287
Von Christoph Burseg / Vodafone Business entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wolt will sich zeitnah als „App für alles“ in Deutschland durchsetzen – in Helsinki können bereits Schuhe über die App bestellt werden. In Deutschland werden derzeit, neben der klassischen Lieferung von Essen, immer mehr Produktkategorien auf der Plattform integriert. Sei es Blumen, Schokolade, Pralinen oder Alkohol, die dann von den Kurier:innen ausgetragen werden. Das finnische Unternehmen ist in 23 Ländern und mehr als 220 Städten aktiv. Ferdinand von Kalm (Ex-COO Rocket Internet) und jetzt Head of Operations erzählt, wie sie bei Wolt mit 700 Mio. Euro Funding und das Rennen um gute Kuriere im Quick Commerce machen wollen. Das klare Ziel: dem Einzelhandel das Rüstzeug an die Hand geben, um gegen Amazon und Co. zu bestehen. Und das alles nicht auf Kosten der Kurier:innen. Denn diese sind bei Wolt fest angestellt, krankenversichert und werden pro Stunde erkennbar über Mindestlohn bezahlt. Wie das funktioniert, hörst du hier. Um Wolt direkt mal zu testen haben wir für euch einen 15 Euro (3x5) Gutschein. Damit werden die ersten 3 Bestellungen jeweils mit 5 Euro rabattiert. Der Code lautet: DV5 Website: https://wolt.com/ Ferdinand auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/fkalm/ Christoph auf LinkedIn: www.linkedin.com/in/christophburseg/ Kontaktiere uns über Instagram: www.instagram.com/vodafonebusinessde/ Und wenn Du mehr zu unseren Business Cases erfahren möchtest, besuche diesen Link: www.vodafone.de/business/featured-digitale-vorreiter/business-cases/ Email für Feedback: digitalevorreiter@podstars.de

148 Episoden