„Der größte Umbau nach 110 Jahren“ – wie sich Rolls Royce PS neu erfinden muss. CEO Andreas Schell im Interview

43:53
 
Teilen
 

Manage episode 309532574 series 2649514
Von Capital / Stern / Audio Alliance entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Wir sind der heutigen Folge am Bodensee, bei einem Unternehmen mit über 100 Jahren Industriegeschichte: MTU Friedrichshafen. Seit 2014 gehört es zum britischen Rolls Royce-Konzern, firmiert unter dem Namen Rolls Royce Power Systems. Das Unternehmen ist weltweit bekannt für große, leistungsfähige Motoren, für Schifffahrt, Bergbau, Energieversorgung, aber auch Rechenzentren. Die Auftragsbücher für 2022 sind gut gefüllt. Aber: Das Unternehmen muss sich neu erfinden, denn über die gesamte Wertschöpfungskette entstehen über 100 Millionen Tonnen Treibhausgase pro Jahr. Das ist in etwa so viel wie Belgien ausstößt. 2017 ist Andreas Schell also CEO angetreten, das Unternehmen tiefgreifend umzubauen, Richtung Klimaneutralität. // Weitere Themen: Impfpflicht – ja oder nein? // Börsenupdate mit Katja Dofel, Leiterin des Börsenstudios von n-tv +++

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

170 Episoden