Somuncu&Schröder zelebrieren Rassismus, Sexismus & Homophobie mit Fäkalsprache: Die Podcastin messerscharf.

 
Teilen
 

Manage episode 272290767 series 2782492
Von Regula Stämpfli and Isabel Rohner entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
radioeins Berlin publiziert den rassistischen, sexistischen und homophoben Podcast von Somuncu und Schröder.Isabel Rohner & Regula Stämpfli erklären, was geschehen ist. Gleichzeitig reichen sie Beschwerde beim deutschen Presserat ein.
Da der Podcast nach dem Twittersturm ENDLICH redigiert wurde, hier nur eine Mini-Exegese des überaus authentisch formulierten Frauenhasses von Somuncu im Cast: „schlecht gebumste, miese, hässliche Schabracken (…) „Das Einzige, was ihnen geblieben ist, dass sie keine Schwänze lutschen können, sondern meinen, Kolumnen schreiben zu können. Und jeder weiß: Die Alte, die die Kolumne schreibt, würdest du noch nicht mal mit einer Pinzette anfassen. Und die schreibt über Sexismus, und du weißt genau, die hat noch nicht einmal in ihrem Leben einen Pimmel gesehen.“
Dunja Hayali und Jutta Ditfurth haben auf Twitter ebenso Klartext gesprochen wie der wunderbar klare & präzise Malcolm Ohanwe.
Urteilsstarke, kompetente, kluge, hochintelligente Erfinderinnen, Frauen, die extrem viel können, werden in den Medien als Miststücke behandelt. Ausgerechnet die Cancel Culture – die bei allen Problemen – versucht, DIE TEILHABEGERECHTIGKEIT VON PoCs, Frauen, sog. “Minderheiten” zu erreichen, wird von Somuncu und Schröder dazu benutzt, Demokratie, Gleichheit und Vielfalt braun anzumalen.
Rohnerin & laStaempfli sind verletzt, sie kämpfen gegen die Sprachlosigkeit dieses öffentlich zelebrierten Frauenhasses an. radioeins, die Medien reden von “umstrittenen Äusserungen” als ob es Meinungen gäbe, die Frauen vergewaltigen müssen und andere, die finden, das sei nicht in Ordnung. Nein: Somuncu und Schröders Schenkelklopferlachen sind nicht einach “umstritten”, sie sind volksverhetzend frauenverachtend. Die Rohnerin stellt ernüchtert fest: “Das System Trump, Trumpismus ist bei Somuncu und Schröder perfekt angekommen.”
Die Folge war technisch schwierig, entschuldigt, entschuldigen Sie die Lautstärke-Unterschiede und der Übergang um die Minute 19 ist nicht ideal – wir wurden unterbrochen.
Erkenntnis:
Von der Urteilskraft zum Frauenhass als Satireinstallation.
Geballte Männermacht: Der Podcast wird dank Twitter-Codes getrendet: Je frauenhasserischer, umso populärer. Hashtag, Hyperlink sind keine Inhalte, sondern Hetzvervielfältiger.
laStaempfli erklärt: Toxische Diskurse sind Code-Motoren. “Das Internet hat die Lüge salonfähig gemacht: There are no bad news, only Trends. Codes sind Regieanweisungen.
#Somuncu #radioeins #misogynie #frauenhass #digitalisierung #codes
Literatur: Angela Nagle, Kill all Normies, Amy Webb, Die grossen Neun, Shoshana Zuboff, Digitaler Überwachungskapitalismus.

62 Episoden