Isabel Rohner & Regula Stämpfli in #DiePodcastin zu Frauen, Macht, Medien: Katharine Graham, Louise Otto-Peters, Mathilde Franziska Anneke, Lex Otto, DACHelles, Edition F, EMMA, Ulrike Helmer, Frauenoffensive

 
Teilen
 

Manage episode 281471565 series 2782492
Von Regula Stämpfli and Isabel Rohner entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Isabel Rohner & Regula Stämpfli in #DiePodcastin zu Frauen, Macht, Medien: Katharine Graham, Louise Otto-Peters, Mathilde Franziska Anneke, Lex Otto, DACHelles, Edition F, EMMA, Ulrike Helmer, Frauenoffensive.
Freude frauscht im Neujahr 2021: Die Rohnerin kann endlich ihre Hauszeitung, den Tagesspiegel, rühmen: 12 von 21 Menschen sind Frauen unter den Stars von 2020. Ein Schritt vor und zwei zurück: Die Werbekampagne zu Ferdinand von Schirach auf allen öffentlichen und privaten Kanälen ist auf mehreren Ebenen ärgerlich, frauenfeindlich, männermächtig.
Dies führt #DiePodcastin direkt ins Thema: laStaempfli zu Relevanz, Sichtbarkeit und Cash im Thema: Frauen fehlen auf allen Ebenen der Medien und werden SYSTEMATISCH benachteiligt. Die Rohnerin erzählt die packende Geschichte der ersten Frauenzeitung und der Lex Otto: #DiePodcastin realisiert im Gespräch, dass die Position von Frauen in den Medien auch durch expliziten Ausschluss, Segregation und Unsichtbarkeitsmachung geprägt ist. Dies lässt sich auch an den “zwei Leben der Katharine Graham” aufzeigen: Graham (1917-2001) war die wichtigste Verlegerin des 20. Jahrhunderts, Tochter der bekannten Reporterin und Feministin Agnes E. Meyer und dem Unternehmer Eugene Meyer. Sie machte durch ihren mutigen Kurs von 1969-1979 die Washington Post ein leading Newspaper. Eine Zeitung, die von Amazon-Autokrat Jeff Bezos für 250 Millionen US-Dollar, ein Betrag aus seiner Portokasse,im Jahr 2013 übernommen werden konnte.

Medien nehmen eine herausragende Rolle ein: Einfluss, Multiplikation, Macht, Vorbilder, Meinungen sind durch Medien geprägt.“Männer handeln – Frauen kommen vor” hielt laStaempfli schon 2007 in ihrer Studie zu Frauen und Medien fest (in neuer Auflage in Bearbeitung): Nicht einmal den realen Prozentsatz von Frauen im Geschäftsleben entsprechen die Medienberichte. Hier hinken öffentliche und private Medien mindestens 20 Jahre hinter der Entwicklung hinterher.

#DiePodcastin in einem spannenden Gespräch zu einem Thema, das weitergeführt wird und nur so nebenbei: Isabel Rohner und Regula Stämpfli sind als neuer Typ der Verlegerinnen im 21. Jahrhundert einzuordnen und diesmal versprechen sie sich: Kein Gesetz wird ihnen mehr verbieten, über Frauen zu reden, Frauen sichtbar zu machen, Frauen grosse Leben zu ermöglichen…

Auf ein fabelhaftes 2021 Euch, Ihnen, uns allen, herzlich von #DiePodcastin

Hier noch ein paar Links:
– Isabel Rohner und Rebecca Beerheide (Hg), 100 Jahre Frauenwahlrecht. Ziel erreicht… und wie weiter? Zur Einordnung von Louise Otto-Peters.
– Regula Stämpfli als Medienfrau see https://www.youtube.com/watch?v=-i8oPbG9OVM und als Pionierin der Code-Analyse see https://www.youtube.com/watch?v=54iXI37qyAA und Vortrag bei ZDF-Medienfrauen siehe https://www.youtube.com/watch?v=82aGxsQC6BY
– Katharine Graham , Personal History see https://www.pulitzer.org/winners/katharine-graham
– Mathilde Franziska Anneke (1817-1884): https://frauenmediaturm.de/historische-frauenbewegung/mathilde-franziska-anneke-1817-1884/
– Dachelles – Wirtschaft für Weltoffene: https://www.youtube.com/channel/UCHhNuBG9_kUvsBZ5aaLThLQ?ref=singlereadmoretip
– Online-Magagzine von Frauen: www.editionf.com www.fempop.ch www.aviva-berlin.de
– EMMA: www.emma.de
– Die Geschichte des Verlags Frauenoffensive (1974-2016): https://de.wikipedia.org/wiki/Frauenoffensive

61 Episoden