#DiePodcastin in Fahrt: Rohnerin&laStaempfli on Kamalaweiss, WollstonecraftMonument, Autos&Abenteuerinnen

 
Teilen
 

Manage episode 277505130 series 2782492
Von Regula Stämpfli and Isabel Rohner entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

#DiePodcastin in Fahrt: Rohnerin&laStaempfli on Kamalaweiss, WollstonecraftMonument, Autos&Abenteuerinnen. Der Wochenrückblick bringt Medienmechanismen und grosse Frauen hervor, die ständig nackt, jung und bei Simone de Beauvoir sogar von hinten, ikonografisiert werden. laStaempfli verwechselt die tragische Künstlerin des missglückten Wollstonecraftmonumentes (Maggi Humbling hat Jahrgang 1945, ist also alles andere als eine junge Frau, die vielleicht von einem fehlgeleiteten Kunstausschuss instrumentalisiert wurde…), die Rohnerin dagegen Klasse mit eindrücklichen Vergleichen: Stellen Sie sich vor, Nelson Mandela wäre als junger schwarzer Mann in Ketten dargestellt worden, nackt, mit Sixpack. #femaleHeritage : der neue Hashtag, um Frauen zu feiern.

Los geht’s: Auch bei der Geschichte des Automobils gibt es mehr Geschlecht als Recht. Frauen sind keine Mütter, Ehefrauen, Schwestern, Töchter, auch keine Monster, sondern in erster Linie und immer: Abenteuerinnen. Dies zeigt sich bei der Geschichte der Automobilistinnen, die die Rohnerin und laStaempfli begeistert feiern: Bei den Links findet Ihr die Frauen und Hinweise, das Bild ist natürlich Erika Mann, das Universalgenie.

Die Rohnerin weist darauf hin, das Frauen den Führerschein bis – Atem anhalten – 1958 !!!!! nur mit Bewilligung der Männer durften, selbst Autos kaufen, das hat die unwissende Stämpfli dann nachgeguckt, durften sie auch nur mit Bewilligung irgendwelcher männlicher Vorgesetzter. Erinnert alles an Saudiarabien und den wunderbaren Film über das Mädchen, das Velo fahren wollte: Das Mädchen Wadjda (dieser Tipp ist Bonusmaterial zur Podcastin). Die Uniform- und Bekleidungsgeschichte der Automobilistinnen ist auch ganz spannend: Es gab, festhalten, ein Lippenstift- und Rauchverbot für die Schweizerinnen, die im Zweiten Weltkrieg für die Armee ihre Autos und ihr Können zur Verfügung stellten.

Frauen haben Autos zuhauf erfunden, designed: Der Rückspiegel, wahrlich nicht unwichtiges Accessoire stammt von Dorothy Levitt, die übrigens auch ein “little handbook on the woman and the car” verfasst hat. Die Rennen Paris-Nizza 1898 von Madam Laumaille gewonnen, 1900 Anna Marie Lutzmann als Werksrennfahrerin, Bertha Benz war der erste autofahrende Mensch überhaupt, selbst wenn ihr Gatte dies gerne verheimlicht hätte.

Viele Geschichten, hört rein/hören Sie rein, hier die Links:

Jenny Holzer für Monumente siehe https://projects.jennyholzer.com/

Die wunderbare Uta Brandes für GenderDesign siehe https://www.be-design.info/

Presseinfo zu #femaleheritage der Monacensia: https://www.muenchner-stadtbibliothek.de/fileadmin/Monacensia-im-Hildebrandhaus/pm_2020_femaleheritage_4_.pdf

Erika Mann siehe https://www.fembio.org/biographie.php/frau/biographie/erika-mann1/

Annemarie Schwarzenbach siehe https://ead.nb.admin.ch/html/schwarzenbach.html und https://www.fembio.org/biographie.php/frau/biographie/annemarie-schwarzenbach/

Clarenore Stinnes, als erster Mensch mit einem Auto um die Welt siehe https://www.spiegel.de/geschichte/auto-pionierin-wie-claerenore-stinnes-um-die-welt-fuhr-a-1124993.html

Sophie Opel, da hat #DiePodcastin nur Wikipedia-Artikel gefunden und viel Literatur darüber, dass ihre Rolle in Rüsselsheim “umstritten” sei…tssss. Vielleicht wissen unsere Hörer*innen mehr.

Bücherempfehlungen:
– Sharon Adler “Damenwahl. Frauen und ihre Autos”: https://www.aviva-berlin.de/aviva/content_Literatur.php?id=142722
– Isabel Rohner & Andreas Franken (Hg.): Männer fahren besser – mit Bus und Bahn. Ulrike Helmer Verlag. https://www.ulrike-helmer-verlag.de/buchbeschreibungen/isabel-rohner-adreas-franken-hg-m%C3%A4nner-fahren-besser-mit-bus-und-bahn/
Aktuelle Austellung:
Von Nina Zimmer, der tollen Direktorin des Kunstmuseums Bern mit dem Zentrum Paul Klee eine Ausstellung zu Annemarie Schwarzenbach als Künstlerin/Fotografin. #DiePodcastin dankt der grossen Künstlerin Elisabeth Eberle für den Tipp, siehe https://www.zpk.org/de/service-navigation/medien/medienmitteilungen-2020/aufbruch-ohne-ziel-annemarie-schwarzenbach-als-fotografin_0-2129.html

61 Episoden