#DiePodcastin bloody great: Isabel Rohner & Regula Stämpfli über Menstruation, Mansplaining, MediaToo, Männer-Metaphern mit einem grossen Plädoyer für Sex, Säfte und Frauenliebe.

 
Teilen
 

Manage episode 290260321 series 2782492
Von Regula Stämpfli and Isabel Rohner entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
#DiePodcastin bloody great: Isabel Rohner & Regula Stämpfli über Menstruation, Mansplaining, MediaToo und Männer-Metaphern mit einem grossen Plädoyer für Sex, Säfte und Frauenliebe.
Update Arthur Ruthishauser von Tamedia: Regula Stämpfli und Isabel Rohner schlagen dem Verlag einen Feminismuskurs vor, nachzulesen auf www.regulastaempfli.eu Julian Reichelt ist immer noch im Amt und DER SPIEGEL übertrifft sich an Frauenhass: Eine Frau macht Karriere im Auswärtigen Amt und schon nöselt ein misogyner Journalist. Die Schweizer Radio- und Fernsehgesellschaft SRG in der Bredouille: MediaToo vom Gröbsten: 230 (!!!) Beschwerden wegen Sexismus und “Übergriffen” wurden bei einem Genfer Anwältinnenbüro eingereicht und sofort heisst es: Die Cheffs haben sich zwar Verfehlungen geleistet, aber nicht so sehr, dass sie zurücktreten müssten.
Weiter geht es mit dem Männer-Spiel der Kandidaten rund um die Kanzlerinnenschaft. Die Männermedien wie DIE ZEIT schreiben vom “Königsdrama” zwischen Markus Söder und Armin Laschet. Auch sonst fallen oft Ausdrücke wie “Kronprinz” und “Kronprinzessin” – ausnahmsweise, aber manchmal sogar “Königin Merkel”! – so gern und häufig verwendet werden? laStämpfli und die Rohnerin finden: Monarchie-Metaphern haben in einer ernstzunehmenden Berichterstattung über unsere Demokratie nichts, aber auch gar nichts verloren! Bei uns ist der Souverän das Volk!
Übrigens spielt auch bei der Beschreibung der beiden Unions-Kontrahenten Söder/Laschet, so die Rohnerin, der Körper eine große Rolle: laStaempfli verweist auf die strategische Synthese von Geschlecht: Mann ist Staat, Frau ist Kultur. Der Übergang von Söderkörper zum Oberthema Körper ist fliessend: Die “Goldene Gurke der Woche” geht sehr verdient an #pinkygloves: In der Sendung “Die Höhle der Löwen” haben zwei junge Männer für ihre frauenfeindliche Geschäftsidee eines pinken Einweg-Plastikhandschuhs für Frauen, damit diese endlich ihre Tampos “diskret” und “geruchsneutral” entsorgen, satte 30.000 Euro Förderung bekommen. Für die Rohnerin zeigt dieses Beispiel in a nutshell, was falsch läuft in unserer Gesellschaft und laStaempfli nickt, verstärkt und ergänzt mit “Die Scham ist vorbei”.
Rohnerin: Thesen mit Weltveränderungspotential:
1. Mansplaining: Männer erklären uns die Welt und lösen Probleme, die es gar nicht gibt.
2. Männer fördern Männer – selbst bei Schwachsinnsideen. Gründerinnen haben das Nachsehen.
Der Bundesverband deutscher Startups hat gezeigt, dass Männer eine 60 % höhere Chance haben, an Risikokapital zu kommen, als Frauen – und dies ist eine konservative Schätzung. Das liegt auch daran, dass 96% der Venture Capital-Firmen von Männern geführt werden. Mit Gründungsideen von Frauen wird bei Pitches kritischer umgegangen und viel stärker hinterfragt. Richten sich die Ideen insbesondere an Kundinnen werden sie allzu gern als “Nischenprodukte” abgetan. Dies zeigte in der selben Sendung vor ein paar Jahren auch das Beispiel der Periodenunterwäsche OOIA.
Bei fast 4 Milliarden Frauen auf der Welt ein Riesenskandal.
3. Produkte von Männern für Frauen gehen am Bedarf vorbei.
Das zeigen die pinken Einweghandschuhe schon bei einem flüchtigen Blick: Sie sind unnötig, teuer (25 Cent pro Stück!!!), umweltschädlich (Plastik!) und pink.
4. Schlechte Produkte prägen das Frauenbild unserer Gesellschaft und verstärken Body Shaming
Pinkygloves suggerieren, dass Frauen eklig sind, unsauber, dass sie riechen – und machen damit keinen Hehl daraus, was die Zielvorstellung einer Frau sein soll: Frauen sollen “fresh” und “clean”, “geruchtsneutral”, STILL sein und sich auf keinen Fall selber anfassen wollen! Die Rohnerin und laStaempfli enden mit einem feurigen Appell vor allem an junge Frauen: Kauft solche Produkte nicht und lasst euch nichts einreden! Eure Körper sind völlig in Ordnung, so wie sie sind! Fasst euch an, kennt euch, liebt euch – das ist die Grundvoraussetzung für Selbstbewusstsein und by the way auch für guten Sex (ob allein oder mit Partner/in).
Noch in eigener Sache: Bis zum 18.4. könnt ihr noch eure Stimme für “Die Podcastin” beim Deutschen Podcastpreis abgeben: https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/die-podcastin/
Nachlesen:
Aktuell zu SRG: Interview mit Isabel Rohner zum Thema Sexismus in den CH-Media: https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/belaestigungsvorwuerfe-bei-rts-sexismus-expertin-isabel-rohner-ohne-maenner-geht-es-nicht-ld.2126289
Aktuell zu MediaToo: Kolumne von Regula Stämpfli im Nebelspalter über linke und rechte Penishalter https://www.nebelspalter.ch/die-schweiz-zwischen-pandemie-und-maennerkumpanei
– Kommentar von Francesco Benini zum Sexismus-Skandal bei SRG/RTS (genau so einen pointierten Kommentar wünschen sich Isabel Rohner und Regula Stämpfli seit WOCHEN in Sachen Tamedia!): https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/belaestigungen-beim-westschweizer-fernsehen-der-chef-der-srg-stiehlt-sich-aus-der-verantwortung-ld.2126432
– Die Scham ist vorbei oder wie die Vulvabehaarung philosohisch zu deuten ist. Ein alter, aber immer noch guter Artikel von Regula Stämpfli zum Weltverlust. Achtung: Alice Schwarzer hat ungefragt den Lead geschrieben, also unautorisiert, womit das Engagement von laStaempfli auch schon wieder zu Ende war. Staempfli ist bekannt dafür, dass, wo Stämpfli drunter steht, auch Stämpfli drin ist und zwar 100prozentig. So oder so, grundsätzlich guter Artikel: https://www.emma.de/artikel/politisch-korrekt-die-scham-ist-vorbei-263718
– Und weil es grad so flutscht: Ein altes Interview zum Thema mit Regula Stämpfli anlässlich ihres Bestsellers, den sie auch schon lange wieder auflegen sollte und nicht dazu kommt: Die Vermessung der Frau siehe https://www.persoenlich.com/medien/ich-bin-regula-staempfli-who-else-306701
– Periodenunterwäsche von OOIA: https://ooia.de/
-Strategische Synthese von Geschlecht siehe Regula Stämpfli, Traverse, http://regulastaempfli.eu/wp-content/uploads/2017/02/Traverse-1999-Geschlecht.pdf
& Books: Laurie Penny, Fleischmarkt, Naomi Wolf, Mythos Schönheit und ganz viele mehr – dazu mal eine eigene Folge: Doch hier nochmals KAUFT ENDLICH TAUGENIXEN VON ISABEL ROHNER: DIE GESAMTE KRIMIREIHE BITTE, sonst wird laStaempfli böse. Die Krimis von der Rohnerin sind nämlich IRREGUT und haben NETFLIX-HOLLYWOOD-MUBI-POTENTIAL: Musst hier auch wieder mal stehen.

62 Episoden