#115: Wie es zur Netflix-Serie Biohackers kam mit Regisseur Christian Ditter

24:39
 
Teilen
 

Manage episode 271734111 series 2787475
Von Maximilian Gotzler and Max Gotzler entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In dieser Folge erfährst du von Drehbuchautor und Regisseur Christian Ditter, dem Macher der neuen Netflix-Serie Biohackers, wie es zur Idee für die Serie kam, was er von Bulletproof Coffee hält und welche Biohacks er bereits selbst in seinem Leben umgesetzt hat.

Wie mir der sympathische Filme- und Serienmacher berichtet, konnte er sich während der Dreharbeiten für die neue Netflix-Serie Biohackers durchaus für das Kultgetränk der Biohacking-Szene erwärmen. Aber er gibt zu, dass er in München dann doch auch gerne mal eine Breze isst.

Über Freunde kam Christian mit der Biohacking-Szene in Kontakt und entwickelte daraufhin eine mit Spannung erwartete Serie rund um fluoreszierende Lebewesen, Implantate und Gen-Editing. Biohackers startet am 20. August 2020 weltweit auf Netflix startet.

EINE MEDIZINSTUDENTIN ENTDECKT BIOHACKING

Die Serie handelt von einer jungen Medizinstudentin, die auf der Suche nach Antworten in ihrer Vergangenheit in Kontakt mit der Biohacking-Szene ihrer neuen Universität in Freiburg kommt. Dabei werden verschiedene Aspekte dieser faszinierenden Welt beleuchtet, wie Genom-Editing, Chip-Implatate und sogar der buttrige Kaffee mit C8-Öl.

VON BULLETPROOF COFFEE BIS GEN-EDITING

Als ich letztes Jahr von der Entwicklung der Serie hörte, fragte ich unmittelbar nach einem Interview mit Christian Ditter. Mir war der Drehbuchautor und Regisseur bereits durch einige seiner bisherigen Werke wie "Vorstadtkrokodile", "Love, Rosie" und "How to Single" namentlich bekannt. Kurz darauf bekam ich die Antwort, dass es mit einem Interview klappen würde.

Heraus kam diese tolle Episode der Flowgrade Show über die Entstehung der ersten weltweit ausgestrahlten Netflix-Serie über die Biohacking-Welt. In der Folge erzählt Christian, was Biohacking für ihn bedeutet, welche Technologien ihn besonders interessieren und welche Biohacks er selbst schon zu Hause umgesetzt hat.

Dazu teilt der Drehbuchautor und Regisseur seine Morgenroutine, wie sich das Writer-Team der Serie wissenschafltich absicherte und wie der renommierte Cast um Jessica Schwarz, Benno Fürmann und Luna Wedler auf den Bulletproof Coffee am Set reagierte.

Viel Spaß!

INHALTSABSCHNITTE
  • 02:15 - Was Biohacking für Christian bedeutet
  • 03:30 - Ob sich Christian selbst als Biohacker bezeichnen würde
  • 05:00 - Welche Biohacks Christian in seinem Leben umgesetzt hat
  • 07:15 - Über die Handlung der Netflix Serie Biohackers
  • 08:30 - Welche Biohacking-Technologien Christian besonders faszinieren
  • 14:30 - Christian teilt seine persönliche Morgenroutine
  • 18:45 - Ob Christian auch weiterhin Bulletproof Coffee trinken wird
  • 19:45 - Wie es zur Idee für die Netflix Serie Biohackers kam
  • 22:00 - Eine Sache, die Christian gerne biohacken würde
  • 23:05 - Wann die Serie Biohackers auf Netflix startet

ZITATE AUS DER EPISODE

  • ​01:00 - “[Biohacking beginnt] mit morgens Kaffee trinken, um besser wach zu werden und abends das Licht auszuknipsen, um besser einzuschlafen zu können [und reicht bis zu Leuten] die versuchen, an ihrer DNA rumzubasteln, um sich biologisch zu optimieren.”
  • 03:30 - “Ich habe mir alle Lampen durch diese Philips Hue Dinger ausgetauscht. Wenn ich morgens aufwache, leuchten die in einem kühleren Farbton und abends werden die zunehmend wärmer, ähnlich wie in einem Flugzeug.”
  • 06:15 - “Es geht um genetisches Editing aber auch um Bodyhacking. Wir haben jemanden, der sich tatsächlich Insulin-Chips mit THC implantiert.”
  • 7:30 - “Ich habe zum Beispiel dazu recherchiert, dass man Straßenlaternen abschaffen kann in dem Moment, wo man fluoreszierende Pflanzen hinstellen kann.”
  • 11:50 - “Insgesamt ist bei allen eine Riesenoffenheit gegenüber [Biohacking] gewesen.”
  • 17:30 - “Ich habe Bulletproof Coffee tatsächlich auch mal als Frühstücksersatz verwendet und ich finde, dass hat super funktioniert.”
  • 19:00 - “Ich habe Wissenschaftler kennengelernt [...], denen würde ich gerne freiwillig die Zukunft in die Hand legen.”
  • 21:40 - “Wenn jemand geile Biohacks hat, die er hat, dann gerne mit mir auf Instagram (@christianditter) teilen.

GIB UNS FEEDBACK AUF INSTAGRAM

Hast du Feedback zur Folge oder der neuen Serie für uns? Oder vielleicht eine Idee für die zweite Staffel? Dann teile dieses gerne mit uns auf Instagram mit @flowgrade und @christianditter.

WEITERFÜHRENDE LINKS

Die Flowgrade Show wird dir präsentiert von Flowgrade:

Eine Übersicht aller bisherigen Flowgrade Show Episoden findest du hier. Go for Flow.

116 Episoden