Erfolge feiern, Verluste nicht überbewerten.

2:28
 
Teilen
 

Manage episode 323978602 series 3279064
Von Julia Kistner entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Ein Phänomen, dass viele Studien zeigen ist, dass sich Anleger deutlich mehr an Ihren Verlusten aufhängen, als dass sie Ihre Anlageerfolge gebührend feiern. Und dieser Verlustfaktor ist mit 2,5 finde ich ganz schön hoch. Denn logischerweise müsstest Du, wenn Du mit der einen Aktie 100 Euro Gewinn machst und mit der anderen 100 Euro Verlust einfährst weitgehend emotional ausgeglichen sein. Du bist es aber in der Regel nicht, weil Dich Verluste mehr beängstigen als Gewinne Dich beruhigen. Bei dem erforschten Verlustfaktor von 2,5 ist man somit erst mit sich und seinem Wertpapiererträge im Lot, wenn einem Verlust von 100 Euro ein Gewinn von 250 Euro gegenübersteht, man also eigentlich schon deutlich im Plus ist. Indem man aber seine Verluste überbewertet, neigt man gerade in den aktuellen Korrekturphasen zu Panikverkäufen. Und was verkauft man dann zuerst? Logisch: Wertpapiere, bei denen man Gewinne verbucht. Und damit handelt man sich schon den zweiten Anlagefehler ein: Man verkauft Gewinner-Aktien tendenziell zu früh und trennt sich von Verlustbringern zu spät. Ja, da kann ich Euch meine zweiten Podcast GELDMEISTERIN vom Wochenende nur sehr ans Herz legen: Anlegerfehler einfach vermeiden mit Professor Dr. Manfred Frühwirth, außerordentlicher Professor an der WU Wien am Institut für Finance, Banking & Insurance. Ich hoffe wir hören uns auch dort und ich würde mich freuen, wenn ihr auf Plattformen, wo dies möglich ist, einen Daumen nach oben oder Sternchen hinterlässt und sowohl den Podcast BÖRSENMINUTE als auch GELDMEISTERIN abonniert, um keine Folge mehr zu verpassen … und natürlich um meine Bewegung GELDMEISTERIN zu unterstützen, damit möglichst viele von Euch ein leben lang gut leben. Danke dafür sagt Julia Kistner.

Wenn ihr den Podcast unterstützen wollt, dann bewertet ihn doch bei YouTube, Apple Podcast oder Spotify, abonniert ihn und empfiehlt ihn weiter. Vielen herzlichen Dank sagt Börsenminute-Host Julia Kistner

Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia Kistner keine Haftung.

#Börsenminute #Gewinne #Verluste #Aktien #20er #Finanzen #Geldanlage #veranlagen #Podcast #Investments #Anlageklasse #überbewerten #Verlustfaktor #Geldmeisterin #Panikverkäufe #ManfredFrühwirth #WUWien #Finance

Foto Pixabay

292 Episoden